Binance.US erlaubt jetzt Einzahlungen zur Vorbereitung aufs Trading, fügt BNB hinzu

0
Anzeige

Binance.US hat angekündigt, dass auf der Plattform jetzt Konten eröffnet werden können und Einzahlungen von sechs ursprünglich angekündigten Coins möglich sind – zusätzlich zu Binance Coin (BNB). Die Plattform wird allerdings in 13 Staaten nicht verfügbar sein – darunter New York, Washington und Texas.

Binance, eine der größten Kryptobörsen der Welt, gab bekannt, dass ihre neu eingeführte US-Plattform für Registrierungen offen ist: In 37 Staaten können Benutzer nun Konten und Einzahlungsfonds anlegen.

In 13 Staaten wird Binance.US hingegen nicht verfügbar sein – einschließlich Alabama, Alaska, Connecticut, Florida, Georgia, Hawaii, Idaho, Louisiana, New York, North Carolina, Texas, Vermont und Washington, so das Unternehmen in einem Blogbeitrag.

Ursprünglich kündigte die Plattform an, dass sie Einzahlungen von Bitcoin (BTC), Ethereum (ETC), XRP (XRP), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC) und Tether (USDT) akzeptieren werde. Jedoch können User jetzt außerdem Binance Coin (BNB) einzahlen, wie die Börse auf Twitter erklärte.

Anzeige

Laut einem Blog-Post des Unternehmens markiert das Kunden-Onboarding die erste Phase des US-Starts. Das Listing von Binance Coin ist zudem das erste Mal, dass eine hochkarätige Kryptobörse BNB notiert.

Das Beste kommt erst noch für die US-Niederlassung von Binance

Die zweite Phase von Binance.US soll „die größte Vielfalt an digitalen Assets in die USA bringen“.

„Obwohl es beunruhigend ist, dass wir Binance.US nicht in den Staaten anbieten können, in denen ich aufgewachsen bin und meine Ausbildung zu diesem Zeitpunkt erhalten habe, können Sie sicher sein, dass dies erst der Anfang ist“, so Catherine Coley, CEO von Binance.US in einem Blogbeitrag.

Die ehemalige Ripple-Managerin Coley ergänzte allerdings: Das Unternehmen arbeitet daran, Unterstützung für weitere Länder hinzuzufügen.

Um ein wenig die Werbetrommel für die neu eingeführte Plattform zu rühren, ist das Trading auf Binance.US bis zum 1. November kostenlos – dann werden reguläre Gebühren eingeführt. Dem Unternehmen zufolge werde es einen einfachen Gebührenplan verwenden, der Privatkonten eine Pauschalgebühr von 0,10 Prozent pro Trade anbietet.

Bei Firmenkunden hingegen werden die Gebühren an das Trading-Volumen angepasst. Das Trading auf Binance.US beginnt jedoch noch nicht. Das Unternehmen sagte, dass das Trading mit den Auftragsbüchern erst dann beginnen wird, wenn eine ausreichende Menge an Coins vorhanden ist.

Binance Coin, nach Marktkapitalisierung derzeit auf Platz 8, ist in den letzten 24 Stunden um 2,87% gestiegen. BNB hat eine Marktkapitalisierung von 3,38 Mrd. $ bei einem 24-Stunden-Volumen von 369,11 Mio. $.

Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelIn Argentinien eröffnet eine neue Krypto-Börse – pünktlich zum dortigen Bitcoin-Allzeithoch
Nächster ArtikelXRP rast auf ein Schlüsselwiderstandsniveau zu, während die Bullen brüllen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.