Bitcoin gehört jetzt zu den größten Währungssystemen der Welt

0

Bitcoins aktuelle Marktkapitalisierung macht es zum neuntgrößten Währungssystem der Welt – knapp hinter dem russischen Rubel, noch vor dem koreanischen Won.

Bitcoin wächst und wächst

Die Geldbasis wird von der US-Notenbank definiert als:

Anzeige

Die Summe aus Bargeldumlauf und Reserveguthaben -– Einlagen, die von Banken und anderen Depotbanken auf ihren Konten gehalten werden.

Diese Art der Geldmessung umfasst nur die meisten liquiden Währungen. Eines der wichtigsten Merkmale der Geldbasis ist, dass sie leicht in Waren oder Dienstleistungen umgewandelt werden kann, allerdings unterliegt sie den Zentralbanken, die ihre Versorgung kontrollieren können.

Derzeit ist Gold mit einem Angebot von 8 Billionen Dollar das größte Geldsystem der Welt, während Silber mit rund 0,8 Billionen Dollar die Nummer 6 einnimmt. Wenn man diese beiden Edelmetalle jedoch aus der Gleichung herausnimmt, hat Japan eine Geldbasis von 4,6 Billionen Dollar, die im Vergleich zu allen anderen Ländern der Welt die größte ist, gefolgt von China.

Anzeige

Nach Bitcoins enormem Preisanstieg seit Anfang des Jahres wurde seine Geldbasis größer – und zwar größer als die von Südkorea. Im Moment hält die Kryptowährung im alleinigen Vergleich zu anderen Ländern die Nummer 9, aber zählt man Gold und Silber noch dazu, so ist sie die Nummer 11.

Wenn Bitcoins Popularität und Marktbewertung weiter steigen, kann es sogar die russische Geldbasis hinter sich lassen und wäre dann das achtgrößte Geldsystem der Welt. Tatsächlich zeigen die Daten von Google Trends, dass die Anzahl der weltweiten „Bitcoin“-Suchen in den letzten 12 Monaten stetig zugenommen hat. Die Suche erreichte ihren Höhepunkt um den 12. bis 18. Mai dieses Jahres, als Bitcoin 8.400 $ erreichte. Laut Statistik wurden die meisten Anfragen in Nigeria, Ghana, Südafrika, den Niederlanden und Österreich gestellt.

Eine Studie von Willy Woo (technischer Analyst und Gründungspartner von Level Invest) kam zu dem Ergebnis, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Bitcoins Popularität und seiner Marktbewertung gibt. Ein geringes Suchvolumen geht tendenziell signifikanten Rückschlägen voraus, während ein hohes Suchvolumen von großen Aufschwungsphasen begleitet wird.

Interessanterweise weist Trader und Analyst @FlibFlib darauf hin, dass die Moving Average Convergence Divergence (MACD) auf dem BTC-Wochen-Chart Anzeichen für einen Crossover zeigt, der auf Grundlage historischer Daten darauf hindeuten könnte, dass BTC im Begriff ist, einen massiven Bullenlauf zu erleben.

Wenn Bitcoin tatsächlich in einen neuen Bullenmarkt eintritt und in den nächsten Monaten 40.000 $ erreicht – so wie von Thomas Lee vorhergesagt, Chefanalyst bei Fundstrat Global Advisors – wird BTC Russland in Bezug auf die Geldbasis höchstwahrscheinlich übernehmen.

Obwohl Jerome Powell, Vorsitzender der Federal Reserve, glaubt, dass „wir weit davon entfernt sind, dass Krypto die Währungen der Zentralbanken ersetzt“, könnte Bitcoin auf dem Weg sein, das größte Währungssystem der Welt zu werden.

Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelFintech CEO zürnt: Facebook hat das Libra-Logo von meiner Firma geklaut
Nächster ArtikelBitcoin schließt bei $11k – vierte parabolische Phase beginnt, $100k als Ziel möglich

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.