Bitcoin schließt bei $11k – vierte parabolische Phase beginnt, $100k als Ziel möglich

Treten Sie unserem TELEGRAMMKANAL bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Wie gestern von Tradern, Analysten und auch uns vorhergesagt: Bitcoin hat nicht lange gebraucht, um die psychologische $10k-Schwelle zu durchbrechen. Ein bedeutender Meilenstein, der nun vor einigen Stunden während der asiatischen Handelssitzung am Samstagmorgen erreicht wurde.

Bitcoin steigt auf 10.900 $

Überraschenderweise stieg Bitcoin von dort innerhalb kürzester Zeit sogar noch höher. Viele hatten zahlreiche Gewinnmitnahmen bei $10k vorhergesagt, bislang ist es dazu allerdings noch nicht gekommen. BTC erzielte heute einen Gewinn von 10 Prozent und notierte vor einigen Stunden bei 10.900 $. Das Volumen ist auf 23 Milliarden Dollar gestiegen, die Marktkapitalisierung liegt bei 200 Milliarden Dollar – das entspricht fast zwei Dritteln des gesamten Krypto-Marktes.

Anzeige

Es gab zwar Gewinnmitnahmen, das Feuer war allerdings bereits entzündet. Tom Lee von Fundstrat prophezeite, dass viele FOMO-bedingt auf diesem Niveau einsteigen würden, da nun auch Mainstream-Medien wieder berichten, dass Bitcoin im fünfstelligen Bereich liegt. Der langjährige Trader ‚CryptoFibonacci‘ kommentiert, dass aus technischer Sicht ein starker Rückzug innerhalb der Bollinger-Bänder zu erwarten sei.

Der Preis ist weit außerhalb der oberen Bollinger-Bänder. Also seien Sie vorsichtig mit einem Rückzug hier drin. Ein wenig Seitwärtsbewegung und Konsolidierung wäre vor dem Wechsel auf 11.500 schön.

In diesem Jahr gab es keine größeren Korrekturen, sondern nur eine weitere Konsolidierung, der eine Aufwärtsbewegung folgte. Fest steht: Versierte Trader und Investoren werden jetzt immer dann aufladen, wenn BTC einen Rückzieher macht – und das wird die nächste Welle noch höher treiben.

Ein Markt wie kein anderer

Pünktlich zu Bitcoins Start in die vierte parabolische Phase hat Chart-Spezialist Peter Brandt einen Blick auf das Gesamtbild geworfen.

Bitcoin geht auf die 100.000 Dollar zu. $btcusd erlebt seine vierte parabolische Phase, die bis 2010 zurückreicht. Kein anderer Markt in meinen 45 Jahren des Tradings ist auf diese Weise parabolisch auf einem Log-Chart geworden. Bitcoin ist ein Markt wie kein anderer.

Bitcoins Marktdominanz liegt jetzt bei über 59 Prozent – wie schon 2017 verschlingt der Krypto-Papa die Altcoins regelrecht. Wie wir jedoch in früheren Marktzyklen gesehen haben: Eine weitere Saison für Altcoins ist unvermeidlich und kann durchaus unmittelbar bevorstehen, da Trader ihre BTC-Gewinne teilweise zu Alts umleiten.

Die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung hat in den letzten 24 Stunden über 20 Milliarden Dollar hinzugewonnen – hauptsächlich durch BTC, der innerhalb kürzester Zeit tausend Dollar zugelegt hat. Einige der anderen Krypto-Assets gewinnen auch an Wert – z.B. Ethereum, das schlussendlich die 300 $-Grenze überschritten hat, und Binance Coin, das sich der 40 $-Marke nähert und somit an ein neues ATH klopft.

Bitcoin ist heute und in den letzten Monaten wieder einmal der eindeutige Krypto-König. Geht die FOMO erst richtig los, hindert ihn nichts daran, das alte ATH zu zerschlagen und ein neues Allzeithoch zu erreichen – dann vielleicht sogar sechsstellig.

Textnachweis: newsbtc

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.