Bitcoin-Preis schießt zum Monatsbeginn auf über 4100 $

0
BTC Preis schießt zum Monatsbeginn auf über 4100 $ - COincierge

Der Bitcoin Kurs bewegt sich zum 1. April nach oben: Die Kryptowährung Nummer 1 beginnt den neuen Monat mit über 4100 $.

Bitcoin Kurs hält sich über 4100 $

Daten von Bitstamp, die traditionell einen konservativeren Preistracker als andere große Börsen nutzen, sehen Bitcoin diesen Montag bei 4112 $ zum Zeitpunkt des Schreibens.

Anzeige

BTC/USD hatte bereits früher am Tag die Grenze von 4129 $ erreicht und damit ein Hoch markiert, das seit einem erneuten Test der 4000 $-Marke Ende Dezember 2018 nicht mehr erreicht wurde.

Die Bedenken waren nach wie vor groß, dass das Unvermögen, den März über 3800 $ zu beenden, zu einer neuen rückläufigen Entwicklung des Bitcoin-Preises führen könnte.

Anzeige

Nun scheint es jedoch, dass der Support für BTC/USD – seit dem 29. März über 4000 $ geblieben – weiterhin fest verankert ist. Wie abzuwarten befeuerte die letzte Preisbewegung Bitcoin-Fürsprecher aus Händlerkreisen, etwa Unternehmer Alistair Milne, der die Stimmung in den sozialen Medien zusammenfasste:

So ziemlich jeder OG Bitcoin-Händler, den ich respektiere, tendiert jetzt zum Optimismus, schrieb er am Sonntag.

Zweite Bullenwoche in Folge beflügelt die Hoffnungen

Der Bitcoin-Preis bereitet Händlern und Investoren Kopfschmerzen, nachdem er sich von 6500 $ auf ein Tief von 3100 $ im vergangenen November mehr als halbiert hatte.

Als Teil dessen, was viele als notwendigen Rückzug von den Allzeithöchstständen von 20.000 $ im Dezember 2017 ansehen, hat sich die Geschwindigkeit der Preisrückgänge seitdem verlangsamt. Dies wiederum führte zur Befürchtung, dass der aktuell bullische Trend ein Ablenkungsmanöver sein könnte und weitere Verluste sogar unerlässlich sind, um den Bitcoin-Bärenmarkt endgültig zu beenden.

Auch dieser Theorie gelang es jedoch nicht, die Begeisterung vieler namhafter Branchengrößen zu dämpfen. Wie Coincierge mehrfach feststellte, sind Mike Novogratz, der CEO der Krypto-Handelsbank Galaxy Digital, Serieninvestor Tim Draper und andere weiterhin sehr zuversichtlich, was das Preispotenzial von Bitcoin bis 2020 anbelangt.

Die Schätzungen für das Jahresende sind unterschiedlich, wobei sich auch um die Bitcoin-Blockbelohnung im Mai 2020 ein separater Trend abzeichnet.

Nach Berechnungen der Venture-Capital-Firma Pantera Capital letzte Woche könnte die Wirkung der Blockhalbierung bereits im Juni dieses Jahres auf dem Markt spürbar werden.

Obwohl es nur wenige Datenpunkte gibt, scheint es, dass Bitcoins Preis mit den Halbierungen der Blockbelohnungen in Verbindung steht, so eine Zusammenfassung, die auf die Fertigstellung von Panteras drittem VC-Fonds folgte.

 

„Wir haben einige dieser Zyklen gesehen, in denen sich die Flut etwa ein Jahr vor diesen Daten zu verschieben beginnt. Wendepunkte traten 376 und 320 Tage vor den Halving-Events 2012 bzw. 2016 auf. Nimmt man den Durchschnitt von 348 Tagen, könnte das auf einen Tiefpunkt am 10. Juni 2019 hindeuten.“

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: bitcoinist

Vorheriger ArtikelWie Bitcoin im nächsten Zyklus 150.000 $ erreichen könnte
Nächster ArtikelKiew, die Hauptstadt der Ukraine, könnte Bitcoin bald als Zahlungsmittel für den öffentlichen Verkehr nutzen
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.