Bitcoin steht Großes bevor, wenn diese Muster zutreffen

0

Analysten schauen oft in die Vergangenheit, um Aussagen über die Zukunft zu treffen – für die Krypto-Märkte gilt diesbezüglich nichts anderes. Auch in jüngster Zeit wird der Bärenmarkt von 2014 und 2015 herangezogen, um einen Hinweis darauf zu erhalten, wohin der Bitcoin-Preis als nächstes geht.

On-Chain-Kapitalströme mit steigender Tendenz

Analysten verwenden nicht nur Kurscharts, um Marktbewegungen vorherzusagen. Schaut man sich das Bitcoin-Netzwerk genauer an, sind Rückschlüsse über die On-Chain-Kapitalflüsse möglich. Krypto-Trader Josh Rager etwa weist dort auf fraktale Muster aus dem Bärenmarkt von 2014 und 2015 hin. Fraktale, d.h. wenn sich ein Muster in kleinerem Maßstab wiederholt, sind in allen Formen der Natur zu sehen – und auf den Finanzmärkten.

Dieses BTC-Fraktal zeigt unglaublich ähnliche Muster. Die Grafik veranschaulicht die BTC-Kapitalflüsse, die on-chain fließen (d.h. Investitionstätigkeit). Die Schätzungen stammen von @coinmetrics’ neuem Data Pro-Produkt. Man müsste 100% bullish werden, wenn das Momentum anhält.

Ein ähnliches Muster wiederholt sich aktuell auf dem Markt, was darauf hindeutet, dass die Netzwerkaktivitäten zunehmen. Fällt Bitcoin wieder unter 4.000 $ oder nicht? Die Debatte geht zwar weiter, aber: Je länger BTC sich auf dem aktuellen Niveau hält, je öfter er in kleinen Schritten nach oben steigt – desto unwahrscheinlicher ist es, dass er wieder fällt. Man bedenke: Bitcoin treibt seit rund drei Monaten genüsslich in seinem längsten Aufwärtstrend seit Beginn des Bärenmarktes 2018. Die Signale sind wesentlich positiver, Analysten sind selbst kurzfristig bullisch.

Murad Mahmudov etwa gibt sich besonders optimistisch: „Meine Liste der 20 Gründe, warum ich denke, dass es sehr bullisch ist wenn der Bereich 5450-5550 hält und Megamoonsoon immer noch drin ist: Ich wiederhole, WENN der 5450-5550 Bereich hält, dann wird‘s ziemlich bullisch.“

BTC hält sich über das Wochenende stabil

Bitcoin machte am späten Freitag einen großen Schritt, um den Widerstand bei 5.600 $ zu überwinden und am Samstag ein neues Hoch für 2019 von 5.870 $ zu erreichen. BTC hat zwar einen kleinen Pullback in den letzten 24 Stunden erlebt. Die meisten Gewinne wurden aber gehalten, der Krypto-Papa handelt derzeit mit 5.700 $ immer noch über dem 50-Wochen-Durchschnitt.

Mit seinem neuen Siebenmonatshoch von knapp 56 Prozent Dominanz hat BTC auch Altcoins einen Dämpfer verpasst. Zuletzt hatte Bitcoin im September 2018 einen so großen Anteil am Krypto-Markt. Die Krypto-Marktkapitalisierung erreichte am Wochenende mit 188 Milliarden Dollar ebenfalls ein neues Hoch für 2019, wobei 30 Prozent des Gesamtvolumens allein auf Bitcoin entfielen.

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelBinance könnte bald Margin Trading für BTC, BNB, ETH, TRON und XRP anbieten
      Nächster ArtikelCraig Wright bekommt jetzt ordentlich Druck vom Gericht

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.