Bitcoin tritt in die parabolische 7000-Dollar-Phase ein – keiner weiß, wann es aufhört

0

Nun – es sieht so aus, als könnten wir jetzt betrauern, nicht mehr konsolidiert zu haben, als wir die Chance dazu hatten. Der Bitcoin-Preis gönnt sich keine Pause, stattdessen steigt BTC parabelförmig auf fast 7.000 $ – das entspricht einem Gewinn von 100 Prozent seit den Dezember-Tiefstständen!

Bitcoin Preis: Der einzige Weg geht nach oben

Die Bitcoin-Preiserholung hat sich fortgesetzt. Darüber hinaus deuten die Anzeichen darauf hin, dass die vorhergesagte neue parabolische Phase für den Bitcoin-Preis bereits eingetreten sein könnte. Nach dem gestrigen Schritt durch die 6400 $-Marke kam es erst zu massiven Gewinnen um 6500 $, dann um 6600 $, 6700 $ und 6800 $.

Anzeige
1xBit

Darüber hinaus sieht Max Keisers “chip shot” auf die 10.000-Dollar-Marke immer realistischer aus. Zum Zeitpunkt des Schreibens: Verdammt, wir haben gerade 6900 $… 6950 $ erreicht, man konnte live dabei zusehen. Und das auf Bitstamp – traditionell konservativer bei der Preisverfolgung. Das ist die Natur des parabolischen Biestes. Also, wann wird es aufhören?

Käufer aufgepasst

Der beliebte Marktkommentator Parabolic Trav stellt fest, dass die sich ausdehnenden Tageswerte (die die Parabel bilden) typischerweise die Blow-off-Phase markieren. Dies könnte darauf hindeuten, dass wir uns der Spitze dieser Welle nähern – wenngleich er unsicher ist, ob sie wieder erstarkt.

Anzeige

Man wartet die ganze Zeit auf eine Parabel – und dann, wenn sie endlich kommt, signalisiert sie das Ende der Parabel. Das ist die Natur des parabolischen Biestes. Apropos: Bitcoin-Kommentator Dovey Wan wies darauf hin, dass die Parabel nicht mehr viel zu tun hat, um 7300 Dollar zu knacken. Von dort aus heißt es nur noch: „Wir fliegen zum verf***** Mond.“ Ihre Argumentation ist: 7300 $ sei ein ehemaliges Widerstands- und Unterstützungs-Niveau  – außerdem ist es in chinesischem Yuan eine schöne runde Summe von ¥50000.

Sie erinnern sich vielleicht: fil₿fil₿ schloss Anfang März eine Wette mit Leah Wald und Lucid Investments ab. Leah dachte, BTC/USD würde fallen, bevor es weiter nach oben geht und setzte einen Bitcoin dass BTC erst 1500 $ erreicht bevor er bei 6500 $ landet. Damals fiel der Preis leicht in Richtung 3700 $, nachdem er es nicht geschafft hatte, 4000 $ zu durchbrechen. Interessanterweise hat sich der BTC-Preis seit dem Zeitpunkt des Wettabschlusses stetig nach oben bewegt und lag seitdem nie unter 3700 $.

In beiden Fällen gewinnt fil₿fil₿ die 1BTC-Wette, und Wald hat sich bereits sportlich gezeigt und auf Twitter gratuliert. Gleichzeitig darf der parabolische Bitcoin-Burst nun eine Pause einlegen, so fil₿fil₿.

Alles für 6750 $“, schreibt er auf Twitter. „Ich denke immer noch, dass 7500 Dollar möglich sind, aber ich bin fürs Erste fertig.

Warum wird der Bitcoin-Preis also gerade jetzt parabolisch? Womöglich liegt’s an Politikern, die „VERBIETET BITCOIN“ schreien. „Dieser Sherman-Typ war der Zuckerguss”, erklärt fil₿fil₿, außerdem dürfe die Einführung von Fidelity Crypto den erneuerten Marktoptimismus zusätzlich verstärken.

Textnachweis: bitcoinist

Vorheriger Artikel„Market Buy“ auf Binance: Unerfahrener Trader verliert 400.000 Dollar
Nächster ArtikelFacebooks mysteriöses Krypto-Projekt: US-Senat überlegt regulatorische Auswirkungen
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.