Bitcoin-Wal bewegt 230 Millionen Dollar in Bitcoin – für 57 Cent

0

Ein Bitcoin-Wal hat am 1. Mai 40.000 BTC (229.000.000.000 Dollar) von einer Bitcoin-Adresse zur anderen verschoben – und das für eine unwesentliche Netzwerkgebühr. Ein Bitcoin-Wal hat über 40.000 BTC von einer Adresse zu einer anderen bewegt.

Auf Twitter geistern einige Theorien herum, wer der Wal sein könnte. Einige spekulieren, es wäre Bitcointalk-User „Loaded“, er ist ein bekannter Poster im Forum. Loaded ist für seine Beiträge im Forum ebenso bekannt wie für seinen Vorrat an 40.000 BTC. Auch auf Bitcointalk selbst wird spekuliert, dass es Loaded war. Der User hat allerdings weder bestätigt noch verneint, dass er die Transaktion getätigt hat. Anzumerken ist, dass der Bitcoin-Vorrat aus jener Adresse öfter mal ohne ersichtlichen Grund von einer Adresse zur nächsten geschickt wird, wie die Transaktionshistorie auf Blockchain.info zeigt.

Zu beachten sind auch die ersten drei Zeichen der Adresse. „bc1“ bedeutet, dass die Adresse das SegWit-Protokoll (Segregated Witness) verwendet, das derzeit 40 % aller Bitcoin-Transaktionen ausmacht (laut transactionfee.info). Segwit ist ein Protokoll, das am 23. August eingeführt wurde, um Bitcoin-Transaktionen schneller und billiger zu machen.

Die Gebühr für die 292.000-Millionen-Dollar-Transaktion betrug laut den Daten nur 57 Cent. Bitcoin-Gebühren entsprechen oft nicht dem Betrag, den der Nutzer tatsächlich zahlen sollte. Dieser Fehler sei Forschern zufolge darauf zurückzuführen, dass die Wallets der Verbraucher die erforderliche Gebühr falsch zu berechnen scheinen.

Obwohl die 40.000 Bitcoin-Transaktion kein geringer Betrag ist, verblasst sie im Vergleich zu der Transaktion, die am 10. Januar dieses Jahres stattfand. Insgesamt 130.004 BTC (742.972.860 Dollar) wurden an die Adresse 385cR5DM96n1HvBDMzLHPYcw89fZAXULJP geschickt. Bis heute ist dies nach wie vor die zweitgrößte Bitcoin-Transaktion aller Zeiten, die größte fand mit 500.000 BTC am 16. November 2011 statt.

Bitcoin-Wale sammeln

Die Wale scheinen auf dem Markt eine Periode der Akkumulation zu durchlaufen. Tatsächlich haben 100 der größten Bitcoin-Wallet-Adressen 150.000 zusätzliche Bitcoins gesammelt – die meisten davon aus Wallets mit weniger als 1.000 und 10.000 BTC. So werden die „Reichen“ reicher – viele davon sind mit Börsen verbunden –, während die weniger informierten Kryptospekulanten weiterhin Federn lassen.

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelDie Bären sind verbannt: Krypto-Märkte erreichen ihr Fünf-Monats-Hoch
      Nächster ArtikelEthereum-Mitbegründer hat den Tiefpunkt für Bitcoin vorausgesagt – die Krypto-Zukunft sieht gut aus

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.