Bitcoin-Wal bewegt 468 Millionen Dollar für winzige Gebühr

0

Bitcoin sieht sich aufgrund seiner vermeintlichen „Untauglichkeit“ als Zahlungsmittel reichlich Kritik ausgesetzt, aber wenn es um niedrige Gebührentransfers geht, ist das digitale Vermögen im Vergleich zu den Gebühren traditioneller Überweisungsinstitute der König.

Eigentümer 26 überweist 468,5 Millionen Dollar für was?

Am Montag tweete Whale Alert, ein Bot zur Verfolgung von Kryptowährungstransaktionen, dass ein Bitcoin-Wal namens „Unbekannter Eigentümer 26“ Bitcoin im Wert von 468,5 Millionen Dollar (49.756) für nur 374,98 Dollar bewegt hat.

Anzeige

Obwohl Transfers dieser Größenordnung in der Krypto-Welt regelmäßig vorkommen, sollte man erwähnen, dass die Transaktion ohne Angabe persönlicher Identifikationsdaten oder der Registrierung des Transfers bei lokalen und internationalen Finanzbehörden erfolgte.

Wenn Eigentümer 26 sich entschieden hätte, die Gelder über Western Union, TransferWise oder ein traditionelles Bankinstitut zu versenden, wären die Gebühren viel höher gewesen.

Bitcoin schlägt die Konkurrenz

The Next Web hat sich die Kosten ein wenig angeschaut und festgestellt: Möchte ein User Bitcoin im Wert von 1 Million Dollar über TransferWise übertragen, müsste er immer noch einen erheblichen Betrag an Gebühren zahlen. TransferWise ist ein wichtiger Anbieter von internationalen Überweisungen und eine Alternative zu Überweisungen über Großbanken.

Mit TransferWise würde dem Absender eine Gebühr von 0,36% in Rechnung gestellt, was 3.628 $ entspricht. Die Anwendung dieses Satzes auf eine Überweisung von 468,5 Millionen Dollar würde dazu führen, dass der Absender 1.684.800 Dollar Gebühren zahlen muss!

Die Gebühren, die Eigentümer 26 bezahlt hat, sind höher als bei früheren Bitcoin-Transaktionen ähnlicher Größe. Nehmen wir zum Beispiel eine Überweisung von 212 Millionen Dollar am 1. Mai für nur 3,93 Dollar Gebühren. Der große Unterschied in der Gebührenhöhe kommt wahrscheinlich daher, dass der Wal hinter dem 212-Millionen-Dollar-Transfer Segregated Witness (SegWit) verwendet hat.

SegWit erweitert die Blockgrößenbegrenzung von Bitcoin von 1MB auf 4MB. Das Ergebnis: Miner können eine höhere Anzahl von Transaktionen in jeden Block paketieren. Dadurch kann eine höhere Anzahl von Transaktionen gleichzeitig bestätigt werden. SegWit-Nutzer zahlen geringere Gebühren, Transaktionen sind schneller.

Whale Alert verfolgte auch 3 weitere Transaktionen des Eigentümers 26, und jede war ungefähr 450 Millionen Dollar wert. Angesichts der nahezu identischen Größe jeder Transaktion scheint es wahrscheinlich, dass ein Kryptowährungswechsel Gelder zwischen den Wallets transferiert.

Textnachweis: bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 30. Juli 2019

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelIst Bitcoin nur erfolgreich wegen cleverem Marketing? Dieser Kritiker denkt das
Nächster ArtikelAustralien: Staatliche Beschränkungen bei Bartransaktionen zeigen, warum Bitcoin wichtig ist

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.