Chainalysis startet Ausbau der Tracking-Software für Ethereum ERC 20 Token

0

Chainalysis, ein Dienst, der sich mit dem Ethereum-Netzwerk beschäftigt, hat ein Compliance-Tool eröffnet, um den anstehenden strengeren Anforderungen an den Transfer von Digital Assets gerecht zu werden. Bisher war das Unternehmen in der Lage, ERC-20-Token zu verfolgen, wenn sie von gehackten Konten transferiert wurden.

Token-Transaktionen können eine dunkle Vergangenheit verbergen

Chainalysis wird nun eine spezielle Software für die On-Demand-Token-Analyse anbieten. Das als Chainalysis KYT (Know Your Transaction) bekannte Tool wird auch digitalen Assets helfen, die Anforderungen der Financial Action Task Force (FATF) zu erfüllen, die voraussichtlich im nächsten Jahr in Kraft treten werden.

Anzeige


Der FATF-Anforderungskatalog ist ein internationales Dokument mit Empfehlungen, das zum ersten Mal versucht, sich direkt an jeden Kryptowährungsdienstleister zu wenden, einschließlich Wallet Ersteller und Krypto-Börsen.

Bislang wurden kryptobasierte Transaktionen von den Finanzbehörden nicht direkt verfolgt, außer in Ausnahmefällen. Aber da immer mehr Token erstellt und für Werttransfers verwendet werden, wird die Blockchainanalyse immer wichtiger. Jonathan Levin, Mitgründer und Chief Strategy Officer von Chainalysis, kommentierte dies wie folgt:

Eine robuste Compliance-Infrastruktur ist unerlässlich, um das Wachstum dieser schnell wachsenden, globalen Branche zu unterstützen… Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern haben wir eine skalierbare Plattform geschaffen, die es uns ermöglicht, mehr Kryptowährungen mit einer höheren Geschwindigkeit zu unterstützen.

Anzeige

Das Ethereum-Netzwerk ist auf Tausende von Token und Smart Contracts angewachsen und stellt eine Herausforderung dar, illegal erworbene Gelder, verdorbene Adressen und andere Exploits zu verfolgen.

Chainalysis erweitert das Tracking

Chainalysis verwaltet die Verfolgung von mittlerweile 48 Kryptowährungen, die etwa 90 Prozent des Börsenvolumens ausmachen. Das Tool plant, 23 weitere Token hinzuzufügen, darunter Dash (DASH) und ZCash (ZEC) sowie XRP, Dogecoin (DOGE) und Ethereum Classic (ETC). Die Möglichkeit, die Blockchain-Netzwerke zu tracken, kann es Börsen ermöglichen, DASH und ZEC ohne Angst vor rechtlichen Folgen anzubieten. Das Tool deckt auch XRP-Übertragungen im Netzwerk von Ripple ab, was es einfacher macht, die Aktivitäten des Assets transparent darzustellen.

“Chainalysis ist führend bei Blockchain-Analyse- und Compliance-Software”, sagt Ethan Beard, SVP von Xpring, der Entwicklerplattform von Ripple. “Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit ihnen, um die konforme Verwendung von XRP durch Börsen, Wallets und Finanzinstitute weltweit weiter zu fördern.”

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • 14+ Kryptos
  • Wallet und Exchange vorhanden
  • Copytrading mit erfolgreichen Investoren
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Testsieger im Broker Vergleich
    • Große Auswahl an Kryptos
    • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelDie Krypto-Marktkapitalisierung nähert sich einer Death Cross-Formation
      Nächster ArtikelBitcoin Dominanz steht kurz vor einem Einbruch, steht eine Altcoin-Rallye bevor?

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.