Das Bitcoin Lightning Network expandiert im ersten Halbjahr 2019 um 100%

0

Das Lightning Network (LN) von Bitcoin hat die Anzahl seiner Nodes und seine Kapazität in der ersten Jahreshälfte 2019 fast verdoppelt, wie neue Daten zeigen.

Bitcoin Lightning verdoppelt sich in H1

Statistiken von Coin Gecko bestätigen: Die Kapazität des Netzwerks ist im Zeitraum vom 1. Januar bis 30. Juni um 87% gestiegen. Gleichzeitig verdoppelte sich die Anzahl der verfügbaren Nodes von 2298 auf 4576 durch Bitcoins Bullenmarkt, der neue Aufmerksamkeit auf die Kryptowährungsmärkte gelenkt hat.

Anzeige

Das Lightning Network ist eine Skalierungslösung, die derzeit sowohl auf Bitcoin als auch auf Litecoin aktiv ist. Transaktionen erfolgen außerhalb der Haupt-Blockchain, sodass Gelder fast sofort und zu deutlich niedrigeren Gebühren zwischen den Nutzern transferiert werden können als bei „on-chain“-Transaktionen.

Schon vor Beginn des Bitcoin-Bullenmarktes im April hatte Lightning dank einer Charity-Initiative, die von einem seiner Nutzer, Hodlonaut, organisiert wurde, mehr Aufmerksamkeit erlangt.

Anzeige

In Form eines Transaktionsrelais zum Test der Protokoll-Stärke wurde Lightning Torch von einigen der größten Namen der Technologiebranche unterstützt – darunter Twitter-CEO Jack Dorsey, der es öffentlich lobte.

Während der Geldbetrag überschaubar war – rund 0,4 BTC ($4700) – brachte die Aktion das noch junge LN zu einem Mainstream-Publikum und sicherte so seine weitere Expansion innerhalb der Bitcoin-Community.

Lightning schlägt ein

Seit Juli zeigen einige Daten jedoch, dass sowohl die Kapazität als auch die Anzahl der auf Lightning aktiven Zahlungskanäle zurückgegangen sind.

Wie Reddit-User u/hotol am 4. August bemerkte, ist dies in der Tat kein Ausdruck dafür, dass sich der Fortschritt umkehrt. Vielmehr beeinflussen Verschiebungen im Userverhalten die Zahlen, wobei LN standardmäßig so konzipiert ist, dass seine Nutzung schwer öffentlich abzuschätzen ist.

Ressourcen, die seine öffentlichen Aspekte verfolgen, hauptsächlich 1ML.com, zeichnen daher kein vollständiges Bild der Ereignisse, und sie zu verwenden um zu sagen ‚LN schrumpft‘ stellt ‚FUD‘ dar.

Ein begleitender Beitrag fasst es wie folgt zusammen:

Das LN-Netzwerk hat heute wohl viel mehr öffentliche Kapazität, als ich und Sie für tägliche Zahlungen benötigen. Die reale LN-Kapazität ist viel höher als das, was 1ml.com aufgrund privater Kanäle meldet – und in letzter Zeit wurde die Kapazität auf private Kanäle übertragen.

Es gibt hier wirklich nichts zu sehen, benutzen Sie LN und genießen Sie die einzig wahren privaten, P2P- und Sofort-Zahlungen im Krypto-Bereich.

Lightning debütierte erst Anfang 2018 auf dem Bitcoin-Mainnet und bleibt weiter eine experimentelle Option für Bitcoiner. Die Benutzererfahrung ist nach wie vor auf technisch versierte Trader ausgerichtet, während eine aktive Community sie weiterhin besser auf den Mainstream vorbereitet.

Textnachweis: bitcoinist

Vorheriger ArtikelHacker waschen weiterhin 7.000 Bitcoin aus dem Binance-Hack
Nächster ArtikelLitecoin-Wallets werden von großflächigen Dusting Attacken getroffen – was passiert?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.