Dot Com Vs Kryptoblase: Ein Blick in die menschliche Psychologie und die Zukunft von Bitcoin

0

Alle Finanzmärkte sind zyklisch, auch der Kryptowährungsmarkt. Die Preisaktion von Vermögenswerten wie Bitcoin, Ethereum und sogar traditionellen Vermögenswerten wie Aktien oder Rohstoffen wird durch ein komplexes Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage, aber auch durch die Psychologie der Teilnehmer jedes Marktes bestimmt.

Ein Vergleich zwischen dem Dot-Com-Ära-Boom der späten 1990er und frühen 2000er Jahre und der Krypto-Hype-Blase Ende 2017 zeigt, wie ähnlich die menschliche Psychologie auf den Märkten sein kann und gibt möglicherweise einen Einblick in die langfristige Zukunft von Bitcoin.

Anzeige

Marktpsychologie im Vergleich: Krypto versus Dot Com Blase

Es ist nicht ungewöhnlich, dass der heutige Krypto-Markt im Vergleich zur Dot-Com-Blase der frühen 2000er Jahre steht. Beide waren aufstrebende Technologien, die ungenutztes Potenzial und Versprechen boten und die die ganze Welt im Sturm eroberten.

Die Investoren strömten zu aufstrebenden Marken die den Preis von Aktien wie Amazon in die Höhe trieben, lange bevor die Online-Buchhandlung zu der weitreichenden digitalen Marke wurde, die sie heute ist.

Im Vergleich zu Bitcoin zeigt die Aktienperformance von Amazon während der Dot-Com-Blase eine ähnliche Marktstruktur, die stark von Spekulationen und damit vom emotionalen und psychologischen Zustand der Anleger getrieben wurde.

Die gemeinsamen Diagramme zeigen, dass sich die menschliche Psychologie selten verändert und so verhalten sich die Märkte typischerweise ähnlich. Wie bei Amazon, solange der Basiswert noch einen Wert hat, kann sich der Vermögenswert nach einer langen Konsolidierungsphase wieder erholen.

Amazon: Ein Blick in die Zukunft von Bitcoin?

Bei den Anfängen des Internets, während des Dot-Com-Booms, gab es eine ähnliche Phase wie der ICO-Ära 2017. Internetfirmen gab es wie Sand am Meer, die jeweils ein anderes Versprechen für zukünftige Durchbrüche bei Technologien und Benutzererfahrungen boten.

Die Mehrheit der Unternehmen starb jedoch während des Zusammenbruchs der Dot-Com-Blase und nur einige wenige, wie zum Beispiel Amazon, überlebten. Aber selbst Amazon war einst nichts anderes als eine digitale Buchhandlung und nicht das digitale Kraftpaket, das es heute ist.

Wenn Bitcoin das gleiche Tempo wie die Internetnutzung verfolgt, werden 50 Prozent der Weltbevölkerung die Kryptowährung in irgendeiner Weise verwenden, was bei einer solchen Nutzung mit dem Bitcoin Kurs passiert, kann sich jeder selbst ausmalen. Es gab sogar Zeiten da wurde das Internet – wie Bitcoin – als reine Modeerscheinung angesehen.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 5. November 2019

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelAnalyst: Chinesen rennen derzeit nicht in Richtung Bitcoin
Nächster ArtikelBitfinex führt SegWit-Unterstützung ein

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.