Ehemaliger IWF-Ökonom: aktueller Bitcoin-Trend wie eine „Echo-Blase aus dem Lehrbuch“

0

Die gesamte Bitcoin-Rallye 2019 vom Tiefpunkt bis zum Höhepunkt war laut einem ehemaligen IWF-Ökonomen nichts anderes als eine „Lehrbuch-Echo-Blase“.

Wenn der bekannte Ökonom Recht hat, könnte das Wissen um diese Tatsache einige Hinweise darauf geben, was mit der Kryptowährung Nummer 1 als nächstes passiert.

Bitcoin bildet Mark Dow zufolge Lehrbuch-Echo-Blase

Nachdem Bitcoin Ende letzten Jahres die Talsohle erreicht hatte, verbrachte das Krypto-Asset das erste Quartal des Jahres stagnierend. Mit Beginn des zweiten Quartals ging die erste Kryptowährung auf eine parabolische Rallye, die an die hochpublizierte Krypto-Hype-Blase erinnert.

Gelegentlich kann es an den Finanzmärkten nach dem Platzen einer Blase zu einer Erholung kommen, die angesichts der strukturellen Ähnlichkeit mit der anfänglichen Phase der primären Blase als Echo-Blase bezeichnet wird. Und genau das sei mit Bitcoin und seiner jüngsten Rallye passiert, so der ehemalige IWF-Ökonom Mark Dow.

Anzeige

Dow hat bekanntermaßen Bitcoins anfängliche geplatzte Blase geshortet und damit ein Vermögen gemacht und sich den Ruf verdient, Spitzen und Tiefpunkte des Krypto-Assets zu erkennen. Genau wie Bitcoins erste große Blase ist auch die Echo-Blase explodiert und befindet sich derzeit im Prozess der Entleerung – genau wie die erste Blase.

Der Bitcoin-Preis erreichte heute vor nur zwei Jahren 20.000 $, und danach verbrachte das Krypto-Asset das gesamte Jahr 2018 damit, zwischen Höhepunkt und Tiefpunkt zu pingpongen, bis es schließlich ein Bärenmarkttief von 3.100 $ erreichte.

Echo-Bubble-Performance schlägt vor, dass der Boden für BTC nahe ist

Laut Investopedia sind Echo-Blasen an den Finanzmärkten oft weniger aufgebläht als die anfängliche Primärblase, was dazu führt, dass sie nach dem Platzen weniger Schaden hinterlässt.

Das erste Krypto-Blasen-Platzen verursachte einen Drawdown von über 80% – von $20.000 auf $3.100. Der Theorie nach müsste die aktuelle Drawdown-Phase bei weniger als 80% enden, um weniger schädlich zu sein.

Derzeit liegt Bitcoin um über 50% unter dem Juni-Höchststand von rund 14.000 $. Wenn das Krypto-Asset weniger als 80% fallen wird, aber bereits über 50% gefallen ist, könnte dies darauf hindeuten, dass Bitcoin nahe an einem lokalen Tiefpunkt liegt und sich bald wieder erholt.

Niemand weiß, ob Bitcoin genug steigt für eine weitere Blase. Die jüngsten Ziele von $50.000 bis zu $100.000 im Jahr 2021 wurden von einem prominenten Kryptoanalysten allerdings noch als „zahm“ bezeichnet.

Dennoch sagt Dow: Bevor man anfängt, die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung auf diesen Niveaus zu kaufen, sollte man auf eine Basis warten. Die bildet sich ähnlich wie beim Bitcoin-Preis, der auf Tiefstständen um die 3.000 $ getradet wurde.

Textnachweis: newsbtc

 

Letztes Update:

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelWarum ein Top-Analyst denkt, dass der Bitcoin-Preis vor seinem Tiefpunkt um weitere 20% fallen könnte
      Nächster ArtikelKönnte Bitcoin nach der Krypto-Blase dem Dot-Com-Crash-NASDAQ-Chart folgen?

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.