Könnte Bitcoin nach der Krypto-Blase dem Dot-Com-Crash-NASDAQ-Chart folgen?

0

Die Krypto-Blase und Bitcoins kometenhafter Aufstieg werden oft mit vergangenen Blasen verglichen, wie z.B. Tulpenwahn oder dem Dot-Com-Crash.

Aber könnte Bitcoins Preisdiagramm tatsächlich einem Echo-Blasen-Fraktal folgen, das nach dem Platzen der Dot-Com-Blase auf den NASDAQ-Charts zu sehen war?

Bitcoin folgt NASDAQ-Dot-Com-Kollaps-Fraktal

Die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung hat die Welt im Jahr 2017 im Sturm erobert, als das Krypto-Asset einen Allzeitpreis von 20.000 US-Dollar erreichte.

Seitdem ist die Krypto-Blase explodiert – und das hat dazu geführt, dass Bitcoin um über 80% auf sein letztendliches Tief bei 3.100 $ gefallen ist, während der Rest des Krypto-Marktes um bis zu 99% an Wert verlor.

Anzeige

Die Kryptowährungsblase wird mit einer Reihe vergangener Blasen verglichen, allerdings zeigt ein Muster besondere Ähnlichkeit: der direkte Vergleich mit dem Preisdiagramm nach dem Dot-Com-Kollaps des NASDAQ-Aktienindexes. Der zeigt ein Kursmuster, das der Preisaktion an den Bitcoin-Märkten ähnlichsieht.

Nach dem Platzen der Dot-Com-Blase stürzte NASDAQ um bis zu 80% seines Höchstpreises ab, genau wie Bitcoin. Nachdem der Vermögenswert seinen Tiefpunkt erreicht hatte, wuchs er auf dem Höhepunkt einer anschließenden Echo-Bubble-Rallye fast dreimal im Wert.

Mit Erreichen des Echo-Bubble Peaks werden die fraktalen Ähnlichkeiten zwischen NASDAQ und der aktuellen Bitcoin-Preisaktion noch überzeugender.

Nach einer gewissen Konsolidierung direkt unter dem Echo-Bubble-Höhepunkt erlitt der Vermögenswert einen deutlichen Rückgang, gefolgt von einer kräftigen Erholung.

Klingt vertraut? Ende Oktober kam es bei Bitcoin zu demselben bärischen Wiederholungstest und zu einer kräftigen Rallye, als sich der chinesische Präsident Xi Jinping für die Blockchain-Technologie aussprach. Der nachrichtengesteuerte Pump führte zu Bitcoins drittgrößtem eintägigen Gewinn in seiner Geschichte.

Allerdings wurde die gesamte Rallye später in einer Fortsetzung des aktuellen Abwärtstrends wieder ausgelöscht.

Was passiert als Nächstes mit Krypto, nachdem Bitcoin wieder am Boden liegt?

Wenn Bitcoin weiterhin dem gleichen Post-Dot-Com-NASDAQ-Muster folgt, würde die erste Kryptowährung von hier aus einen starken und heftigen Sturz um weitere 30-40% in Richtung der letzten verbleibenden diagonalen Trendlinie erleiden. Die befindet sich derzeit bei etwa $5.000 bis derzeit $4.800.

Die gute Nachricht ist: Nachdem Bitcoin wieder einen Tiefpunkt gefunden hatte, ließ er sich auf den größten Bullenlauf ein, den die Welt je gesehen hat – einen, der auch heute noch, fast ein Jahrzehnt nach dem ersten Zusammenbruch, stattfindet.

Sollte Bitcoin diesen Kurs einschlagen, könnte die Kryptowährung Nummer 1 schließlich Preise von 100.000 bis zu einer Million Dollar pro BTC erreichen, wie einige Analysten prognostizieren.

Textnachweis: newsbtc

 

Letztes Update:

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelEhemaliger IWF-Ökonom: aktueller Bitcoin-Trend wie eine „Echo-Blase aus dem Lehrbuch“
      Nächster ArtikelWarum Bitcoin gerade unter $6.600 gefallen ist – Preis nahe „Make- oder Break“-Level

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.