Fehlende Bitcoin-Investitionen von Fachleuten „merkwürdig“ angesichts der Aktien-Markttrends

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!


Seit Jahren sagen Bitcoin-Investoren, dass der Preis auf ein derzeit unvorstellbares Niveau steigen werde, sobald die Geldmanager und institutionellen Investoren der Welt erst einmal Positionen im Krypto-Asset eingegangen sind. Ein solcher Kapitalzufluss steht jedoch noch aus.

Für mindestens einen digitalen Währungsanalysten ist dies „merkwürdig“ – insbesondere angesichts der Tatsache, wie unterschiedlich sich Aktien für Anleger entwickeln. Meltem Demirors sagt, dass Investitionen auf Grundlage der Zukunftswahrnehmung getätigt werden sollten – und dass Bitcoin für die Zukunft des Finanzwesens von zentraler Bedeutung sein wird.

Da die meisten Aktien schlechte Investitionen sind, warum gehen Geldmanager bei Bitcoin kein Risiko ein?

In einem aktuellen Twitter-Thread schreibt der „Chief Strategy Officer“ der CoinShares Group, dass sie die mangelnde Risikobereitschaft von Investmentprofis als „merkwürdig“ empfindet.

Demirors weist darauf hin, dass die Aktien von weniger als einem Prozent der Unternehmen mehr als drei Viertel der Erträge des gesamten Aktienmarktes ausmachen. Inzwischen verliert eine große Anzahl von Investitionen einfach Geld.

Demirors zufolge sei es schwierig, einzelne Aktien auszuwählen – und das führe zu einem Ansatz, der Investitionen in Sektoren statt in bestimmte Unternehmen begünstigt.

Angesichts des Mangels an Investitionsmöglichkeiten hält die CoinShares-Führungskraft die fehlende Kapital-Allokation zu Bitcoin und Kryptowährungen durch Investmentprofis für rätselhaft. Für sie sollten Investoren ihre Entscheidungen auf der Grundlage ihrer Zukunftsperspektive treffen.

Demirors:

„Ich glaube, dass Bitcoin ein massiv wichtiger Teil der Zukunft ist.“

Da es sich jedoch um eine völlig neue Anlageklasse handelt, scheint eine Investition in Bitcoin selbst für die winzige prozentuale Allokation, auf die Demirors in ihrem Thread anspielt, immer noch viel zu riskant zu sein.

Anlageprofis sind nicht nur im Geschäft, um Geld für ihre Kunden zu verdienen – sie wollen auch nicht, dass man sieht, dass sie Geld verlieren. Professionelle Geldmanager würden immer noch lieber auf Nummer sicher gehen, als das Unternehmen, zu sein, „das all das Geld auf Bitcoin verloren hat“.

Es gibt immer noch viele Risiken in der Bitcoin- und Kryptowährungsindustrie. Das wichtigste davon ist natürlich die Volatilität. Es gibt jedoch auch noch ein Risiko, das mit der Verwahrung von digitalen Assets und der sich ändernden regulatorischen Landschaft verbunden ist.

Hochkarätige Beispiele von gehackten Börsen und Kunden, die Geld verlieren, sowie ein allgemeines Unverständnis für das Asset verschärfen das wahrgenommene Risiko und verringern den Wunsch eines typischen „Money Managers“, über den sprichwörtlichen Abgrund hinaus zu schauen.

Ebenso wird die Feindseligkeit Manager abschrecken, die wichtige Mitglieder der US-Regierung (und andere Regierungen) gegenüber der Branche immer wieder zum Ausdruck bringen.

Dennoch sind wir sicher, dass das nächste Jahr „das Jahr sein wird, in dem die institutionellen Anleger auf den Markt kommen“. Wer weiß, vielleicht wird es dieses Mal so sein.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 31. Dezember 2019

Green Bitcoin - Neue grünere & umweltfreundlichere Alternative zu Bitcoin

  • Kooperation mit renommierten Umweltschutzorganisationen
  • Revolutionäre NFT-Integration
  • Interaktive Community-gesteuerte Entscheidungsfindung
  • Einfache Fiat-Onramp-Funktion
10/10

Scotty AI - Fortschrittliche KI zur Analyse von Blockchain-Daten und zur Erkennung von Bedrohungen

  • ERC-20-Kompatibilität für breite Zugänglichkeit
  • Blitzschnelle Agilität bei der Erkundung und Neutralisierung von Risiken
  • Ein von der Gemeinschaft getragenes Projekt mit einem transparenten Ansatz
10/10

Smog Token - Innovativer Solana Meme Coin mit großem Unterhaltungspotenzial

  • Innovativer Solana Meme Coin
  • Startkapital von 2 Millionen USD
  • Erwarteter Handelsvolumen-Anstieg
  • Nachfolger von Erfolgsprojekten
  • Verlockendes Airdrop-Angebot
10/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.