Gönnt sich Bitcoin eine Pause oder bricht er ungebremst den Widerstand?

0

Das Wochenende war für Bitcoin einfach großartig. In den letzten zwei Tagen ist der Krypto-König um fast 15 Prozent gestiegen – auf seinen höchsten Preis seit 15 Monaten. Die große Frage ist nun: Schiebt BTC den Widerstand einfach wie bislang zur Seite – oder gönnt sich das Asset eine Pause, steht uns ein Rückzug bevor?

In den letzten 24 Stunden erreichte Bitcoin die schwindelerregende Höhe von knapp 11.400 $, dem höchsten Preis seit März 2018. Die Marktdominanz liegt bei fast 60 Prozent, Altcoins sind weiterhin eingefroren, viele von ihnen immer noch um über 80 Prozent unter ihrem ATH. Das tägliche Volumen ist auf 30 Milliarden Dollar gestiegen, die BTC-Marktkapitalisierung liegt bei 200 Milliarden Dollar. Aber: Hat sich die FOMO-Welle bereits am Ufer gebrochen?

Kommt jetzt eine Gain-Pause?

Wie bei früheren Pumps haben Trader und Analysten die Charts nach Widerstandszonen durchsucht, in denen Bitcoin möglicherweise seinen epischen Lauf stoppen könnte. $10k war eine gigantische psychologische Barriere – und die wurde innerhalb weniger Stunden weggeblasen, als BTC am Samstag auf $10.900 stieg.

Das nächste wichtige Widerstandsniveau liegt bei etwa 12.000 US-Dollar, wo BTC Anfang 2018 auf dem Weg nach unten war. Trader „CryptoFibonacci“ hat auf dem Langzeitdiagramm nachgeschaut, ob und wo Bitcoin eine Verschnaufpause einlegen kann.

Der Preis ist an einem Ort, an dem man nahelegen würde, dass wir eine Verschnaufpause einlegen. Aber BTC hat einen eigenen Kopf, also werden wir sehen. Wenn Sie Gewinne haben, würde ich vorschlagen, einige mitzunehmen, je näher wir an den 11.500-11.800 Bereich kommen, IMO.

Anzeige

Andere langfristige technische Indikatoren deuten vollständig auf ein bullisches Momentum für Bitcoin hin, sodass eine Korrektur keine schlechte Sache wäre. Ökonom Alex Krüger stellt fest, dass Trends im Moment alle in eine Richtung gehen:

Der Trend ist dein Freund’. Renditen und scharfe Verhältnisse für $BTC-Longs, die über den verschiedenen gleitenden Durchschnitten liegen, sind deutlich besser als für Longpositionen, die unter den gleitenden Durchschnitten liegen. Dies ist besonders relevant für Trendanlagen wie Bitcoin.

Das CME-Futures-Chart beginnt einige bedrohliche Lücken zu zeigen, was darauf hindeutet, dass dem aktuellen Bullenlauf die Luft ausgeht. CryptoFib ergänzt:

Sie sind jetzt offen und wir haben noch eine weitere Lücke. Kein Wunder, wenn der Wochenendwechsel stattfindet. Aber schauen Sie, wie weit der Preis außerhalb der oberen Bollinger-Bänder liegt. Das ist kein Grund für neue Sehnsüchte für mich. Zeit, ein paar vom Tisch zu nehmen, IMO.

Analysten haben sich in der Vergangenheit geirrt, als sie 30 Prozent Rückschläge bei $6k, $8k und wieder bei $10k vorhergesagt haben. Jetzt, da Bitcoin $11k überschritten hat, werden die Rufe nach einer Korrektur lauter – sodass BTC früher oder später eine Verschnaufpause einlegen sollte.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelInfografik: Die Fakten zum Bitcoin Lightning Network
Nächster ArtikelNew Yorker Anwalt über Faketoshi: „Craig Wright ist am A****“

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.