Immer mehr Ethereum in DeFi gesperrt – wird der Preis von ETH der Entwicklung folgen?

0

Der Ethereum-Kurs hat heute einen beachtlichen Aufwärtstrend erfahren, nachdem er nach dem ETH-Einbruch dauf ein Tief von $120 in der letzten Woche eine lange Phase des festen Seitwärts-Tradings durchlaufen hat.

Diese Konsolidierungsphase scheint sich in einer Aufwärtsbewegung aufzulösen, was die Annahme unterstützen könnte, dass die jüngsten Tiefststände für ETH einen langfristigen Tiefpunkt für die Kryptowährung markieren.

Sollte diese Dynamik in naher Zukunft anhalten, könnte sich eine mögliche Rallye dadurch fortsetzen, dass die Nutzer weiterhin eine beträchtliche Anzahl von ETH-Plattformen an DeFi-Plattformen binden – ein Trend, der zu einem geringeren zirkulierenden Angebot geführt hat.

Ethereum steigt um 4%, aber alle Augen bleiben auf Bitcoin gerichtet

Zum Zeitpunkt des Schreibens tradet Ethereum knapp 4% höher zum Preis von $132,50, was einen bemerkenswerten Anstieg von den täglichen Tiefstständen von $128 markiert, die gestern kurz vor dem Anstieg des aggregierten Marktes festgelegt wurden.

Anzeige

Innerhalb einer Woche konnte ETH von seinen jüngsten Tiefstständen von $120 deutlich zulegen, und sein starker Aufschwung von diesem Niveau zusammen mit der anhaltenden Aufwärtsdynamik könnte bedeuten, dass dies einen langfristigen Tiefststand markieren wird.

Wenn Ethereum dieses neu gefundene Momentum aufrecht erhalten will, ist es zwingend notwendig, dass Bitcoin seinen Widerstand um die $7.500-Region herum durchbricht – denn ein Durchbruch über dieses Niveau könnte eine massive Rallye auslösen, die großen Altcoins wie ETH einen ähnlichen Anstieg ermöglicht.

So erklärt der populäre Kryptoanalyst Hsaka auf Twitter: Er befindet sich derzeit in einem offenen Ethereum-Long, was sich seiner Meinung nach als ultra-profitabel erweisen könnte, wenn Bitcoin den aktuellen Widerstand durchbricht und 8.000 $ anpeilt.

Wird der DeFi-Trend dazu beitragen, jede ETH-Rallye zu unterstützen?

Der DeFi-Trend, der über die Kryptowährungsmärkte hinweggefegt ist, könnte sich langfristig als sehr bullisch für Ethereum erweisen, da er zu einer signifikanten ETH-Sperrung geführt hat.

Daten von Defipulse.com zufolge ist Ethereum derzeit im Wert von knapp 680 Millionen Dollar in verschiedenen DeFi-Initiativen gesperrt, was die Knappheit der Kryptowährung durch die Verringerung des zirkulierenden Angebots noch verstärkt.

Da diese Zahl in den kommenden Monaten weiter steigt, ist es wahrscheinlich, dass der DeFi-Trend die fundamentale Stärke von Ethereum unterstützen und jeden Bullenmarkt, den es in naher Zukunft erlebt, anheizen könnte.

Textnachweis: newsbtc

 

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelSämtliche Analysten erwarten einen Anstieg des Bitcoin-Preises um 8% – folgt der Bullenlauf?
      Nächster ArtikelGroße Krypto-Börse beginnt Altcoin-Bereinigung – was das für die „Altseason“ bedeutet

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.