Jack Dorsey: Bitcoin ist unsere eine Chance, die Welt zusammenzubringen

0

Twitter und Square CEO Jack Dorsey hat seine Überzeugung wiederholt, dass nur Bitcoin die globale Währung des Internets werden wird.

Bitcoin kann die Welt „zusammenbringen“

In einem Interview mit Quartz am 14. Juni sagte Dorsey, der sich als Bitcoin-Anwalt bislang bereits einen Namen gemacht hat, dass die Welt in der einzigartigen Position sei, das Finanzsystem zu verändern. Eine Blockchain-basierte Kryptowährung biete diese Gelegenheit.

Anzeige
1xBit

„Dies ist unsere eine Gelegenheit, jede Gemeinschaft und jedes Land auf der ganzen Welt zusammenzubringen, und sie bietet meiner Meinung nach viel Klarheit, ermöglicht viel mehr Innovationen und erschafft vor allem für viel mehr Menschen einen Zugang“, sagte er der Publikation.

Bitcoin erfreut sich derzeit am Wiederaufkommen des öffentlichen Interesses, was auf eine zweimonatige Preiserholung und eine erhöhte Aufmerksamkeit der Medien zurückzuführen ist.

Für Dorsey ist Krypto einer von nur zwei „großen säkularen Trends“ im weltweiten Finanzwesen – und Bitcoin mit seiner „erstaunlichen Marke“ nimmt die Top-Position ein. Der andere Trend ist eine Verschiebung hin zur Bereitstellung von Algorithmen.

„Weil du weißt, wenn du es heute ausgibst – es könnte in einer Woche steigen. Und der Kauf von Kaffee oder einem neuen Sofa bringt wirklich alles ins rechte Licht. Brauche ich das wirklich? Aus psychologischer Sicht denke ich, dass das interessant ist.“

Dorsey verpflichtet sich, BTC global zu verbreiten

Anzeige

Dorsey wurde dieses Jahr bereits von Krypto-Anhängern verehrt, als er per Bitcoin Lightning Network Zahlungen verschickte, um die Wirksamkeit des Systems zu demonstrieren.

Anschließend enthüllte er Pläne zur Krypto-Integration in Square und Twitter, die seit 2018 einen Bitcoin-Wallet in der Cash-App anbieten. Ein spezieller Ableger mit dem Titel „Square Crypto“ ist ebenfalls erschienen.

Bei der Frage nach Bitcoin-Alternativen nutzte Dorsey die Gelegenheit, um zentralisierte Kryptowährungen, insbesondere den geheimnisvollen Facebook-Token, als stumpfsinnig darzustellen.

„Wir brauchen eine Währung für das Internet. Und das Internet ist eine Einheit, die nicht von einem Unternehmen oder einer einzigen Regierung kontrolliert wird – das heißt für die Welt und für die Menschen der Welt“, sagte er.

„Das ist es, was ich dazu beitragen möchte, damit dies geschieht. Ich hoffe, dass alle privaten Unternehmen den Wert einer staatenlosen Währung erkennen können, auf die alle Menschen zugreifen können und die nicht an eine einzige Körperschaft gebunden oder davon eingeschränkt ist.“

In der Vergangenheit wurden neue globale Vorschriften zur Trade-Regulierung innerhalb der Szene hart verurteilt, weil sie stets ein gewisses Unverständnis gegenüber dezentralen Blockchains wie Bitcoin nahelegen.

Textnachweis: Bitcoinist

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelTrotz Binance-FUD: 10 Milliarden Dollar kehren in die Kryptomärkte zurück
Nächster ArtikelBitcoin-Bullen sind oder erneut Bären – $8.400 oder über $9.000 das Ziel für den Sonntag?
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

sechzehn − sieben =