Richter vertagt Entscheidung im Verfahren gegen Bitfinex und Tether

0

Der Richter des Obersten Gerichtshofs von New York, Joel M. Cohen, hat die Verkündung darüber verschoben, ob der Fall des Office of the New York Attorney General gegen Bitfinex und Tether bestehen bleibt.

Richter Cohen braucht mehr Zeit

Bitfinex und die New Yorker Staatsanwaltschaft sind in einen langwierigen Rechtsstreit verwickelt, weil Bitfinex angeblich illegale Geschäftsaktivitäten im Bundesstaat New York durchgeführt haben soll. Die Angelegenheit sollte einen weiteren Schritt zur Lösung bringen, da sich beide Parteien heute vor dem Obersten Gerichtshof in New York trafen.

Anzeige

Anstatt eine Entscheidung zu treffen, entschied sich Richter Joel M. Cohen dafür, die Entscheidung zu verzögern, indem er darauf hinwies, dass mehr Zeit für die Überprüfung des Falles benötigt werde. Die NYAG hatte beantragt, dass Bitfinex und der USDT-Stablecoin-Ausgeber Tether Dokumente im Zusammenhang mit einem angeblichen Darlehen in Höhe von 850 Millionen US-Dollar übergeben.

Die NYAG behauptet auch, dass Bitfinex gegen das Gesetz verstoßen hat, indem es wissentlich Benutzern mit Wohnsitz in den USA erlaubt hat, auf ihrer Plattform zu traden.

Bitfinex von Skandalen geplagt

Am vergangenen Freitag gab Bitfinex in einer Art Enthüllung zu, dass ein in den USA ansässiger Kunde erfolgreich einen Workaround für die Bitfinex-Beschränkungen für das Trading auf der Plattform gefunden hatte. Eine Stellungnahme der Bitfinex-Website erklärt hierzu:

Wir haben nun diesen Benutzer identifiziert. Wir haben die IP-Adresse dieses Benutzers korrekt als in den USA angegeben. Ungeachtet der US-IP-Adresse – die gegebenenfalls von Bitfinex-Kunden verwendet werden kann – zeigen unsere Systemprotokolle, dass dieser Benutzer uns mehrmals versichert hat, dass er kein User mit Wohnsitz in den USA ist. Diese Person hat Bitfinex mehrfach belogen, ihren Standort absichtlich und fälschlicherweise verschleiert und unsere Nutzungsbedingungen in flagranter Weise verletzt.

Bitfinex und Tether fordern einen Antrag auf Abweisung des Falles, und die NYAG strebt die Freigabe von Dokumenten an, die ihrer Meinung nach entscheidend dafür sind, zu verstehen, wie und zu welchem Zweck das Darlehen in Höhe von 850 Millionen Dollar ausgegeben wurde.

Die Verschiebung von Richter Cohen beim Erlass einer endgültigen Entscheidung dürfte die geltende einstweilige Verfügung um weitere 90 Tage verlängern. Cohen sagte: „Ich werde die einstweilige Verfügung verlängern… wenn ich die Klage abweise, dann geht die einstweilige Verfügung offensichtlich mit ihr einher.

Wenn ich die Klage nicht abweise, wird die einstweilige Verfügung verlängert.“ Cohen stellte weiter klar, dass „die Idee ist, die Dinge dort zu belassen, wo sie sind, bis zur Entscheidung dieses Antrags, also ist die Entscheidung, den Aufenthalt zu verlängern sowie… die einstweilige Verfügung zu verlängern.“

Nach heutigem Stand der Dinge steht es Tether und Bitfinex frei, den normalen Betrieb fortzusetzen – mit Ausnahme der Tatsache, dass Tether Bitfinex keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung stellen kann.

Im Allgemeinen scheint Tether über das Durcheinander mit der NYAG unbesorgt zu sein, und am Montag gab das Unternehmen bekannt, dass sein USDT-Stablecoin auf der Liquid Network-Sidechain von Blockstream eingeführt wurde.

Liquid fungiert als zusätzliche Schicht zur Bitcoin-Blockchain und ermöglicht die schnelle Abwicklung großer Summen. Durch den Start von Tether bei Liquid können User nun Atomic Swaps zwischen Liquid BTC und Liquid USDT durchführen.

Laut Blockstream vereinfachen und sichern Atomic Swaps das außerbörsliche (OTC) Trading. Die blitzschnellen Blockzeiten von Liquid werden Tradern auch dabei helfen, schnell Transfers zwischen den Börsen vorzunehmen und Arbitragemöglichkeiten zu nutzen.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelAustralien: Staatliche Beschränkungen bei Bartransaktionen zeigen, warum Bitcoin wichtig ist
      Nächster ArtikelLitecoins Halbierung rückt näher – aber wird der LTC-Preis bullisch reagieren?

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.