4.709 BTC! Warum Twitter-Chef Jack Dorsey jetzt 50 Millionen in Bitcoin investiert hat

Square Inc., Firma von Twitter-CEO Jack Dorsey, hat 4.709 BTC für ca. 50 Millionen Dollar erworben – rund 1 Prozent des Gesamtvermögens. Das Zahlungsunternehmen will damit an der wachsenden Verbreitung von Bitcoin partizipieren.

CashApps Muttergesellschaft Square investiert 50 Millionen Dollar in Bitcoin

Square, ein vom Twitter-CEO Jack Dorsey gegründetes Zahlungsunternehmen, hat heute bekannt gegeben, dass es etwa 4.709 Bitcoins gekauft hat. In einer Ankündigung teilte das Unternehmen mit, dass die Bitcoins zu einem Gesamtkaufpreis von 50 Millionen US-Dollar erworben wurden.

Anzeige
riobet

Squares Chief Financial Officer Amrita Ahuja zufolge sei die Investition das Ergebnis der Überzeugung des Unternehmens, dass Bitcoin das Potenzial hat, in Zukunft eine weltweit genutzte Währung zu werden.

„Mit zunehmender Akzeptanz wollen wir lernen und uns diszipliniert beteiligen. Für ein Unternehmen, das Produkte auf der Grundlage einer umfassenderen Zukunft entwickelt, ist diese Investition ein Schritt auf diesem Weg“, heißt es in der Ankündigung des Unternehmens.

Nicht das erste Mal, dass sich Square mit Bitcoin beschäftigt

Während der Kauf von Bitcoins im Wert von 50 Millionen Dollar für ein Unternehmen aus dem traditionellen Finanzwesen ein großer Schritt ist, hat sich Square in der Kryptobranche aufgrund seiner kontinuierlichen Krypto-Investitionen einen guten Ruf erworben.

Das Unternehmen sagt, dass es zwar bereits früher in Bitcoin „aus der Perspektive des Produkts, der Führung und der rechtlichen Innovation“ investiert habe – dass aber mit der jüngsten Ankündigung eine „Finanzinvestition“ zur Liste hinzugefügt wird.

Doch trotz der enormen Investition hat Square nicht wirklich viel von seinen Ressourcen für Bitcoin bereitgestellt. Laut dem Blog-Eintrag des Unternehmens macht die Investition zum Ende des zweiten Quartals 2020 etwa 1 Prozent des Gesamtvermögens von Square aus.

Bisher hat das Unternehmen seine Pläne für die Investition noch nicht bekanntgegeben. 2018 hat das Unternehmen das Bitcoin-Trading in seiner CashApp ermöglicht, ein Jahr später ein unabhängiges Kryptoteam gebildet und Anfang des Jahres die „Cryptocurrency Open Patent Alliance“ ins Leben gerufen (COPA).

Textnachweis: cryptoslate

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.