„An Innovationen interessiert“: So will Krypto-Börse Binance trotz DeFi wettbewerbsfähig bleiben

Binance-CEO Changpeng Zhao, besser bekannt als CZ, hat beim LA Blockchain-Gipfel erneut seine Begeisterung für DeFi betont und kommentiert: „Langfristig denke ich, dass DeFi CeFi ersetzen wird.“

Binance, die größte zentralisierte Krypto-Börse der Welt, sei froh, davon „kannibalisiert“ zu werden. CZ begann mit einer Diskussion darüber, welche Aspekte der dezentralisierten Finanzierung – also Blockchain-basierte Protokolle, die es ermöglichen, ohne ein Finanzinstitut Gelder zu benutzen, zu leihen, zu borgen, Zinsen zu verdienen und vieles mehr – auf lange Sicht Bestand haben würden.

Anzeige
riobet

Der CEO mag den, wie er es nennt, „Liquiditätspool-Aspekt von DeFi“ – er ist aber der Meinung, dass das Super-Hochertragsmodell, bei dem sich Nachahmerprojekte vermehren und immer höhere Renditen bieten, nicht nachhaltig ist.

CZ hierzu: „Ich denke, wir werden uns irgendwann in einem gesünderen Bereich einpendeln, ich schätze zwischen 5 und 15% APY“.

Aber in der Gegenwart, wo gefühlt jede Nacht neue Coins auftauchen, ist CZ im Allgemeinen dennoch damit einverstanden, diese Coins zu listen, wobei hauptsächlich die Popularität der Projekte (und nicht ihre Nachhaltigkeit) als Richtschnur dient.

„Binance begann als eine Altcoinbörse, daher haben wir in der Vergangenheit eine ziemlich große Auswahl an Token gelistet“, erklärt CZ und gibt zu, dass die meisten dieser Projekte letztendlich scheitern werden, wenn die Märkte (insbesondere junge Märkte wie dieser) funktionieren. Allerdings würden einige Innovationen auch einen langen Atem haben.

Da immer mehr DeFi-Token und Protokolle an Zugkraft gewinnen – und CZ glaubt, dass sie das werden – erkennt der CEO an, dass sich Binance mit der Zeit ändern muss.

„Wir sind der Ansicht, dass die zentralisierten Börsen nur eine DVD-Version von Netflix ist“, erklärt CZ und bezieht sich damit auf die erste Iteration des Streaming-Giganten, als er noch Discs per Post lieferte.

„Das ist nicht unser dauerhaftes Ziel. Auch wenn wir also eine der größten zentralisierten Börsen der Welt betreiben, müssen wir daran nicht festhalten. Wir sind mehr an Innovation interessiert.“

Zhao verweist auf die 100 Millionen Dollar schwere „Kriegskasse“ von Binance für Investitionen in DeFi-Projekte und Protokolle, die niemand auf dem Radar hat. Die meisten werden sich nicht halten, aber einige könnten am Ende nützlich sein.

CZ vielsagend:

„Es gibt in der Zukunft immer mehr Möglichkeiten als in der Vergangenheit.“

Unter der Führung von CZ ist Binance also nicht daran interessiert, das Geschäftsmodell zu verteidigen, sondern das nächste zu finden. Er verweist hierfür auf Kodak – das Unternehmen hatte den Foto-Film fest im Griff, auch als sich der Markt in Richtung Digitalfotografie bewegte. Und ging dabei konkurs. Er will nicht, dass Binance diesen Fehler macht. „Wir werden etwas finden, das wertvoll ist“, so Zhao.

Textnachweis: Decrypt, Jeff Benson

Zuletzt aktualisiert am 8. Oktober 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.