Analyst: Das Bitcoin Stock to Flow-Modell ist immer noch intakt

0

Bitcoin kämpft derzeit darum, über 5.000 Dollar zu bleiben. Doch trotz des jüngsten Rückgangs hält das viel-zitierte Stock-to-Flow-Modell, das sich auf die Knappheit des Vermögenswertes konzentriert, weiterhin an. Da das Modell nach wie vor intakt ist, könnte es an der Zeit sein, dass die Krypto-Anleger auf lange Sicht positiv bleiben.

Das Bitcoin-Blutbad kann das Stock-to-Flow-Modell nicht stören

Die allererste Kryptowährung hat eine äußerst dramatische Woche. Während die Besorgnis über das Coronavirus weiter steigt, ist die Welt in Aufruhr und die Märkte brechen regelrecht zusammen. Nicht einmal sichere Häfen wie Gold oder Silber sind vor dem Gemetzel sicher.

Bitcoin und der restliche Krypto-Markt wurde besonders hart getroffen, da die risikoreiche, spekulative Anlageklasse mit vergleichsweise geringer Liquidität anfälliger für die Stimmung der Investoren ist. Diese Stimmung befindet sich nach dem Rückgang in dieser Woche in Verbindung mit einer globalen Pandemie und einer möglichen Rezession in extremer Angst.

Bitcoin fiel von über 10.000 Dollar im Februar auf einen Tiefststand von 3.600 Dollar. Und da die Auswirkungen des Virus nicht nachlassen und es bisher keinen Impfstoff gibt, wird sich die Lage vielleicht nicht so bald ändern. Aber ungeachtet des Chaos und des daraus resultierenden Ausverkaufs ist Bitcoins Stock-to-Flow-Modell weiterhin intakt. Der aktuelle Preis liegt deutlich innerhalb der vom Modell vorgeschlagenen Abweichungsspanne.

Kann die Halbierung vor der Rezession retten?

Das S2F-Modell verwendet eine Formel, um den potenziellen Preis und Wert von Bitcoin abzuleiten, basierend auf dem begrenzten Angebot der Anlage. Jedes Halving von Bitcoin halbiert das Angebot. Da das Angebot reduziert wird, wird das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage gestört und hat in der Vergangenheit zu einer Wertexplosion von Bitcoin geführt. Während dasselbe im Mai dieses Jahres wieder erwartet wurde, sobald die nächste Halbierung eintritt, macht das Coronavirus die Sache etwas schwierig.

Das Modell legt die Bitcoin-Bewertung kurz nach Mai auf über 55.000 Dollar fest, allein auf der Grundlage des gesunkenen Angebots. Die Angebots- und Nachfragedynamik könnte die Oberhand gewinnen und die Kryptowährung in ihren nächsten Aufwärtstrend führen, selbst angesichts der größten Rezession, die die Welt je erlebt haben könnte.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelCharles Hoskinson (CEO IOHK) gibt Update zu Cardano
      Nächster ArtikelCoronavirus erreicht Krypto-Community: Zwei bekannte Entwickler infiziert

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.