Analyst warnt: DeFi-Coins werden wohl 50% abstürzen, wenn Bitcoins Bull-Run vorbei ist

Bitcoins jüngster Aufwärtstrend hat den gesamten Sauerstoff aus dem Markt gesaugt und viele Altcoins in die Tiefe gerissen. Sein Aufwärtstrend hat sich als besonders bearish für den DeFi-Sektor erwiesen, der in den vergangenen Tagen und Wochen weiterhin einen unerbittlichen Rückgang verzeichnen musste.

Bitcoin hat sich in den letzten Tagen also konsolidiert, während Altcoins weiterhin an Wert verlieren. Dieser Trend hat sich in den letzten Wochen deutlich abgezeichnet, was zeigt, dass Investoren und Trader sich derzeit alle auf die Benchmark Krypto-Währung konzentrieren.

Anzeige
riobet

Obwohl viele Analysten erwarten, dass es irgendwann eine Art Kapitalrotation aus BTC heraus und in Altcoins hinein geben wird, ist es unklar, wann dies geschehen wird.

Die DeFi-Coins sind von dieser Schwäche am stärksten betroffen und könnten um weitere 50%+ sinken, es sei denn, Bitcoin wird in naher Zukunft parabolisch.

Die Schwäche dieses Sektors zeigt kaum Anzeichen einer baldigen Änderung, und ein Analyst stellt nun fest, dass es zu einem intensiven Ausverkauf kommen könnte – von mitunter über 50%.

Er kommentiert, dass dies geschehen wird, sobald Bitcoin in naher Zukunft Anzeichen von Schwäche zeigt. Umgekehrt könnte eine Aufwärtsbewegung bei BTC einen leichten Rückenwind erzeugen, der es den Coins ermöglicht, ihren USD-Wert zu halten.

Altcoins geraten ins Stocken, Bitcoin klettert weiter

Zum Zeitpunkt des Schreibens notiert Bitcoin zum Preis von 13.580 USD. Das Niveau um $14.000 hat in der Vergangenheit einen starken Widerstand markiert, da hier die Erholung von BTC im Sommer 2019 ihren Höhepunkt im Aufwärtstrend erreicht hat.

Wenn es den Bullen nicht gelingt, dieses Niveau zu durchbrechen und BTC über $14.000 zu drücken, besteht eine große Chance, dass es hier zu einer Konsolidierungsphase kommt.

Analyst: DeFi könnte zusammenbrechen, wenn BTC sich nicht erholt

Bezüglich der Überlegung, wohin sich der DeFi-Sektor auf Bitcoins Grundlage entwickeln könnte, glaubt ein Analyst, dass ein Scheitern bei BTC, sich hier weiter zu erholen, dazu führen könnte, dass hochriskante DeFi-Assets um 50% oder mehr zusammenbrechen.

„Unter der Annahme, dass BTC nicht in absehbarer Zeit den Mond erreicht, ist eine -50%ige Atombombe für DeFi IMO wahrscheinlicher als eine +50%ige von hier aus. Danach können wir für die hochwertigen DeFi-Vermögenswerte einen Bullenmarkt im Stil von 2017 beginnen.“

Es ist zwar wichtig, darauf hinzuweisen, dass die fundamentale Stärke vieler DeFi-Spitzenprojekte unverändert bleibt – die Preise sind aber bereits auf breiter Front um 70%+ gesunken.

Dies könnte es etwas unrealistisch erscheinen lassen, von hier aus einen Rückgang von 50%+ ohne eine immense marktweite Schwäche zu prognostizieren.

Textnachweis: bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 2. November 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.