Analyst warnt: DeFi-Coins werden wohl 50% abstürzen, wenn Bitcoins Bull-Run vorbei ist

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bitcoins jüngster Aufwärtstrend hat den gesamten Sauerstoff aus dem Markt gesaugt und viele Altcoins in die Tiefe gerissen. Sein Aufwärtstrend hat sich als besonders bearish für den DeFi-Sektor erwiesen, der in den vergangenen Tagen und Wochen weiterhin einen unerbittlichen Rückgang verzeichnen musste.

Bitcoin hat sich in den letzten Tagen also konsolidiert, während Altcoins weiterhin an Wert verlieren. Dieser Trend hat sich in den letzten Wochen deutlich abgezeichnet, was zeigt, dass Investoren und Trader sich derzeit alle auf die Benchmark Krypto-Währung konzentrieren.

Obwohl viele Analysten erwarten, dass es irgendwann eine Art Kapitalrotation aus BTC heraus und in Altcoins hinein geben wird, ist es unklar, wann dies geschehen wird.

Die DeFi-Coins sind von dieser Schwäche am stärksten betroffen und könnten um weitere 50%+ sinken, es sei denn, Bitcoin wird in naher Zukunft parabolisch.

Die Schwäche dieses Sektors zeigt kaum Anzeichen einer baldigen Änderung, und ein Analyst stellt nun fest, dass es zu einem intensiven Ausverkauf kommen könnte – von mitunter über 50%.

Er kommentiert, dass dies geschehen wird, sobald Bitcoin in naher Zukunft Anzeichen von Schwäche zeigt. Umgekehrt könnte eine Aufwärtsbewegung bei BTC einen leichten Rückenwind erzeugen, der es den Coins ermöglicht, ihren USD-Wert zu halten.

Altcoins geraten ins Stocken, Bitcoin klettert weiter

Zum Zeitpunkt des Schreibens notiert Bitcoin zum Preis von 13.580 USD. Das Niveau um $14.000 hat in der Vergangenheit einen starken Widerstand markiert, da hier die Erholung von BTC im Sommer 2019 ihren Höhepunkt im Aufwärtstrend erreicht hat.

Wenn es den Bullen nicht gelingt, dieses Niveau zu durchbrechen und BTC über $14.000 zu drücken, besteht eine große Chance, dass es hier zu einer Konsolidierungsphase kommt.

Analyst: DeFi könnte zusammenbrechen, wenn BTC sich nicht erholt

Bezüglich der Überlegung, wohin sich der DeFi-Sektor auf Bitcoins Grundlage entwickeln könnte, glaubt ein Analyst, dass ein Scheitern bei BTC, sich hier weiter zu erholen, dazu führen könnte, dass hochriskante DeFi-Assets um 50% oder mehr zusammenbrechen.

“Unter der Annahme, dass BTC nicht in absehbarer Zeit den Mond erreicht, ist eine -50%ige Atombombe für DeFi IMO wahrscheinlicher als eine +50%ige von hier aus. Danach können wir für die hochwertigen DeFi-Vermögenswerte einen Bullenmarkt im Stil von 2017 beginnen.”

Es ist zwar wichtig, darauf hinzuweisen, dass die fundamentale Stärke vieler DeFi-Spitzenprojekte unverändert bleibt – die Preise sind aber bereits auf breiter Front um 70%+ gesunken.

Dies könnte es etwas unrealistisch erscheinen lassen, von hier aus einen Rückgang von 50%+ ohne eine immense marktweite Schwäche zu prognostizieren.

Textnachweis: bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 2. November 2020

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBearish für Bitcoin: So könnte eine massive Altcoin-Rallye jetzt auch BTC bedrohen
Nächster ArtikelBull-Run-Fraktal von 2019 zeigt: Bitcoins epischer Bull-Run fängt gerade erst an

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz