Bitcoin ist dem S&P 500 ausgeliefert, da der “zerbrechliche” Aktienmarkt in Gefahr ist

0

Ein rückläufiger Aktienmarkt scheint nun schlecht für Bitcoin zu sein. Die Analogie kommt auf, nachdem sich der S&P 500 seit März 2020 immer mehr der Top-Kryptowährung annähert. Die Daten von Skew zeigen, dass die realisierte Ein-Monats-Korrelation zwischen den beiden Märkten auf 43,1 Prozent gestiegen ist, den höchsten Wert seit mehr als einem Jahr.

Die Bewegungen bei Bitcoin und dem S&P 500 waren in dieser Woche fast identisch. Ronnie Moas, der Gründer des auf Kryptowährungen fokussierten Marktanalyse-Unternehmens Standpoint Research, nannte es eine nahezu 1:1-Korrelation.

Anzeige
krypto signale

“In den letzten 18 Tagen sind beide um 10 Prozent gefallen”, twitterte er am Samstag.

Der S&P 500 schloss die Woche mit einem Verlust von 2,86 Prozent ab, da die täglichen COVID-Infektionen in einigen US-Bundesstaaten rapide zunahmen, was Befürchtungen über eine Verlangsamung der wirtschaftlichen Erholung schürte.

Sorgen im Vorfeld

Offensichtlich trug die verstärkte Präsenz der Federal Reserve dazu bei, dass sich der Aktienmarkt – wie auch Bitcoin – von seinem Tief vom 23. März erholte. Nichtsdestotrotz verdeckten die extravaganten Mengen an Bargeld-Liquidität die zugrundeliegende Herausforderung, vor der die US-Wirtschaft steht. Die Märkte öffnen sich wieder, aber inmitten der Angst vor einem Wiederaufleben der COVID-Fälle. Unterdessen könnten die erhöhte Arbeitslosigkeit, die schwächeren Unternehmensgewinne und die zunehmende Sparneigung der Verbraucher die Aussichten auf eine Erholung einschränken.

Didier Saint Georges, geschäftsführender Direktor von Carmignac, sagte gegenüber FT, dass es den Anlegern an Sichtbarkeit mangele, was sie dazu veranlassen könne, sich an Aktien mit höherem Wachstumspotenzial, wie Technologie und Gesundheitswesen, zu halten. Damit ergibt sich für die Wall Street in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 ein rosiges Bild.

Doch für Liz Ann Sonders, Chief Investment Strategist bei Charles Schwab, wird die Erholung nicht so glatt verlaufen, wie sie aussieht. Das liegt vor allem an der steigenden Zahl von COVID-Fällen in den USA und weltweit.

“Wenn ich mir jetzt ansehe, was passiert, denke ich, dass es eher ein “W” als ein “V” sein wird”, sagte sie gegenüber CNBC. “Es beruht nicht nur auf einer zweiten Welle. Ich bin mir nicht sicher, ob wir jemals die erste Welle verlassen haben.”

Was das für Bitcoin bedeutet

Die kurzfristigen Fundamentaldaten deuten auf eine ausgedehnte Korrektur des S&P 500 hin. Das ist zum Teil auf die expansive Geldpolitik der Federal Reserve zurückzuführen, die im Juli 2020 ausläuft. Viele glauben, dass die Zentralbank ihre quantitative Lockerung bis August wieder aufnehmen werden, aber allein die Unsicherheit darüber könnte den Aktienmarkt nach unten drücken.

Das bedeutet, dass Investoren ihre gewinnbringenden Bestände verkaufen könnten, um Cash zu beschaffen, um sich auf die so genannten harten Zeiten vorzubereiten. Es könnte bei Bitcoin zu einer ähnlichen Abwärtsbewegung führen.

In der Zwischenzeit, wenn sich der S&P wieder erholt, wird das Bitcoin helfen, seine bullische Ausrichtung beizubehalten. Der erfahrene Makro-Investor Dan Tapeiro deutete letzte Woche an, dass die Kryptowährung davon profitieren würde, wenn institutionelle Investoren ihre Cash-Positionen abstoßen würden, um bessere Renditen auf risikoreicheren Märkten zu erzielen.

Textnachweis: newsbtc

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelZuletzt zeigte Bitcoin dieses Signal nach dem Absturz auf $3.700
Nächster ArtikelWas war in dieser Bitcoin und Krypto-Woche alles los? Ethereum-Trust, PayPal und mehr!

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.