Bitcoin-Transaktionsgebühren steigen in den letzten Tagen wieder an

Die durchschnittlichen Transaktionsgebühren im Bitcoin Netzwerk haben ein neues 11-Monats-Hoch erreicht. Laut Daten von Bitinfocharts erreichte die durchschnittliche Gebühr für Transaktionen mit Bitcoin am 14. Mai 5,16 US-Dollar – ein Phänomen, das seit Juni 2019 nicht mehr beobachtet wurde.

Die durchschnittlichen Transaktionskosten stiegen allein in den letzten vier Tagen um 168 Prozent. Die Bitcoin Gebühren sind seit dem Jahreswechsel gestiegen – und insbesondere seit sich die Blockvergütung letzte Woche halbiert hat.

Anzeige
riobet

Unten sieht man die durchschnittlichen Gebühren von BTC seit dem 1. Januar die um erstaunliche 1.742 Prozent gestiegen sind. Der Großteil dieses Anstiegs wurde jedoch am 28. April in Gang gesetzt – genau zwei Wochen vor der Halbierung von Bitcoin.

Normalerweise erhöhen sich die Transaktionsgebühren, wenn das Bitcoin Netzwerk in Zeiten starker Nutzung in Anspruch genommen wird. Der Wettbewerb um Speicherplatz in den Blöcken von Bitcoin führt zu einem Wettlauf um die höchsten Transaktionsgebühren, da die Nutzer darum konkurrieren, dass ihre Transaktionen in den nächsten Block aufgenommen werden.

Ein weiterer Beweis dafür, dass Bitcoin eine Mini-Überlastung erfährt, wird durch Mempool-Daten von Blockchain.com untermauert. Vor etwas mehr als zwei Wochen wurde das Netzwerk durch Transaktionen im Wert von 80MB erstickt.

Diese Zahl ist zwar zurückgegangen, aber sie konnte nicht unten bleiben. Die ständige Veränderung der Größe des Mempools deutet darauf hin, dass Bitcoin in den vergangenen 30 Tagen kaum Gelegenheit hatte, sich auszuruhen. Mehr als 56 MB Daten bleiben zum Zeitpunkt des Artikels unverarbeitet.

Die Vorfreude auf die Halbierung von Bitcoin wäre eine wahrscheinliche Erklärung für den plötzlichen Aktivitätszustrom von Bitcoin in den letzten Wochen gewesen. Allerdings hat sich der Transaktionsrückstand (dessen Auflösung Stunden oder sogar Tage dauern wird) weiter angehäuft. Der Anstieg der durchschnittlichen Transaktionsgebühren zwingt die Benutzer dazu, zwischen schnellen, aber teuren – oder billigen, aber langsamen Überweisungen zu wählen.

Textnachweis: Decrypt, Greg Thomson

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.