Die durchschnittlichen Transaktionsgebühren von Bitcoin fallen um 83% vom Stand nach der Halbierung

Die durchschnittlichen Transaktionsgebühren von Bitcoin haben den niedrigsten Stand seit dem 28. April erreicht. Die durchschnittlichen Kosten für das Versenden einer Bitcoin-Transaktion belaufen sich nach Angaben von Bitinfocharts jetzt auf nur noch 1,083 Dollar.

Vor etwas mehr als zwei Wochen, am 20. Mai, betrugen die durchschnittlichen Kosten für eine Bitcoin-Transaktion 6.647 $. Das war die höchste Durchschnittsgebühr seit fast zwei Jahren – so hoch waren sie seit Juli 2018 nicht mehr.

Anzeige

Das bedeutet, dass die durchschnittliche Gebühr für Bitcoin-Transaktionen seit dem 20. Mai um 83,7 % gesunken ist. Der sprunghafte Anstieg der Transaktionsgebühren gegen Ende Mai fiel mit dem Hype um die Halbierung von Bitcoin am 11. Mai zusammen, woraufhin sich die Block-Belohnung für den Abbau neuer Bitcoin halbierte.

Dieser Teil der Geldpolitik, der in das Bitcoin-Protokoll fest eincodiert ist, hat die Einnahmen aus dem Mining praktisch halbiert, was bedeutet, dass die Miner doppelt so hart arbeiten mussten, um die gleiche Anzahl an Bitcoin-Belohnungen zu erhalten.

Zusammen mit der gestiegenen Nachfrage nach dem Bitcoin-Handel kam es aufgrund des Halbierungsrummels zu einem sprunghaften Anstieg, da einige Leute glaubten, dass der Preis von Bitcoin nach der Halbierung nach dem Muster früherer Halbierungen steigen könnte – und die Nachfrage nach der Verarbeitung von Bitcoin-Transaktionen schoss durch die Decke.

Als jedoch neue, mächtigere Miner das Netzwerk betraten, was durch die in den letzten Tagen in die Höhe geschossene Hashrate im Bitcoin-Netzwerk belegt wird, gab es genug Bitcoin-Miner, um Transaktionen abzuwickeln.

Obwohl die durchschnittliche Bitcoin-Transaktionsgebühr um mehr als 80 % unter dem Niveau vom 20. Mai liegt, ist sie derzeit weit höher als zu Beginn des Jahres. Am 1. Januar kostete der Versand einer Bitcoin-Transaktion im Durchschnitt gerade einmal 0,287 Dollar.

Das bedeutet, dass die heutige Zahl im Vergleich zum 1. Januar immer noch 277% höher ist. Aber wenn sich der derzeitige Abwärtstrend fortsetzt, könnte die durchschnittliche Transaktionsgebühr wieder das Niveau vom Jahresanfang erreichen.

Textnachweis: Decrypt, Robert Stevens

Zuletzt aktualisiert am 7. Juni 2020

Der Battle Infinity Presale hat begonnen!

  • Gaming, NFT & Börse
  • Staking möglich
  • Vorverkauf startete am 11.07.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.