Die Schwäche des DeFi-Sektors könnte die ultimative Absicherung für Bitcoin sein

Der DeFi-Sektor wurde in den vergangenen zwei Monaten von einem unerbittlichen Ausverkauf erfasst, wobei die Bullen keine Zugkraft gewinnen konnten, da viele der Token gegen USD und Bitcoin sinken.

Bitcoins enorme Stärke hat diesen Ausverkauf ziemlich überraschend gemacht, da viele Investoren zuvor spekuliert hatten, dass die Stärke der wichtigsten digitalen Vermögenswerte Trader dazu veranlassen würde, mehr Kapital in „High Beta“-Vermögenswerte zu investieren – wie die auf dem DeFi-Markt.

Anzeige
riobet

Bislang war dies nicht der Fall, und selbst große Krypto-Währungen wie Ethereum haben gegenüber Bitcoin an Wert verloren. Das wiederum hat einen legendären Krypto-Trader zu der Feststellung veranlasst, dass das Shorten von großen DeFi-Altcoins die beste Möglichkeit sein könnte, sich in naher Zukunft gegen mögliche BTC-Abwertungen abzusichern.

Er ist der Ansicht, dass diese Altcoins, da sie selbst bei einer Erholung von Bitcoin fallen können, aber fast immer die Abwärtsbewegungen des Benchmark-Kryptos übertreffen, im Wesentlichen eine Win-Win-Situation für Trader darstellen, die sich gegen BTC-Long-Positionen absichern möchten.

Abgesehen davon sind begrenzte Liquidität und Zufälligkeit zwei Nachteile, die Trader zur Kenntnis nehmen sollten.

DeFi-Sektor stürzt trotz Bitcoins Stärke weiter ab

Die Coins innerhalb des DeFi-Sektors haben in den letzten Monaten Mühe gehabt, an Dynamik zu gewinnen, wobei der gesamte Sektor in der Zeit nach seinem Höhepunkt Anfang September kraterte.

Daten zufolge sind die Token, die unter den dezentralisierten Finanzsektor fallen, in den letzten 24 Stunden um über 3 Prozent und in den letzten sieben Tagen um fast 9 Prozent zurückgegangen.

Der YFI-Token von Yearn.finance – ein Liebling des DeFi-Raums und weithin als Benchmark-Indikator angesehen – fiel zum ersten Mal seit Monaten über Nacht unter 10.000 US-Dollar. Der Kaufdruck war hier recht intensiv, aber das zeigt, wie schlecht sich viele dieser Coins entwickeln.

Trader: DeFi-Leerverkäufe könnten die ideale BTC-Absicherung sein

Ein legendärer pseudonymisierter Krypto-Trader ist der Meinung, dass Leerverkäufe von DeFi-Coins das beste Spiel für Trader sein könnten, die eine Long-Position bei Bitcoin halten und sich gegen Kursrückgänge absichern wollen.

Während eines kürzlichen Podcasts mit Luke Martin hat der als Flood bekannte Trader erklärt, dass sie neben der begrenzten Liquidität und der Möglichkeit, zufällige Bewegungen zu sehen, eine großartige Möglichkeit sein könnten, sich gegen die Abwärtsentwicklung von Bitcoin abzusichern.

Martin kommentiert, dass der DeFi-Rückgang diese These bestätigt hat.

„Anfang dieser Woche fragte ich @ThinkingUSD, welchen Trade er sich kurzfristig anschaut & er gab seine These darüber ab, warum Defi-alts der intelligente Hedge-Trade sind. Der beschleunigte Rückgang in den letzten 24 Stunden hat die Richtigkeit dieser These bewiesen.“

Solange es keinen Katalysator gibt, der Investoren dazu veranlasst, Kapital aus Bitcoin in Altcoins umzuwandeln, besteht eine solide Chance, dass DeFi weiterhin eine unterdurchschnittliche Leistung erbringt.

Textnachweis: cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 1. November 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.