Fondsmanager: „Long Bitcoin und Gold“ als Antwort auf das zügellose Gelddrucken

Seit der Krypto-Blase von 2017, die Bitcoin innerhalb eines Jahres von unter 1.000 Dollar auf 20.000 Dollar brachte, fragen sich Analysten, was die nächste Rallye auslösen wird. Viele haben ihr Vertrauen in das Bitcoin Halving gesetzt, das Anfang dieser Woche zustande kam, aber immer mehr sind davon überzeugt, dass die Politik der Zentralbank und der Regierung der „wichtigste Katalysator“ ist, um einen Bullenmarkt sowohl für Bitcoin als auch für Gold zu starten.

Fondsmanager: „Long Bitcoin und Gold“ aufgrund von Gelddruck

Makro-Hedgefonds-Manager Dan Tapiero, nur etwa ein Jahr, nachdem er ernsthaft in den Bitcoin-Raum eingedrungen ist, ruft die Anleger zu „Long-Positionen in Gold und Bitcoin“ auf.

Anzeige
riobet

Er bezieht sich auf ein Diagramm, dass die M2-Geldmenge der USA bzw. den Wert von bargeldähnlichen Guthaben und Wertpapieren in den letzten 13 Jahren zeigt. Bemerkenswert ist, dass das jährliche Wachstum vor kurzem auf 21,6% am 4. Mai gestiegen ist, dem höchsten Wert auf dem Chart und angeblich der höchste jemals erreichte Wert.

„Eines der unglaublichsten und wichtigsten Diagramme, das ich seit 30 Jahren gesehen habe. […] Geschwindigkeit und Umfang der Bewegung bei der Schaffung von Liquidität wird es nie wieder geben. Der März war die größte Furcht bzw. der schlimmste Fall. Long Gold und Bitcoin“.

Der Bitcoin-Programmierer Jimmy Song bemerkte, dass das Wachstum des M2-Geldvolumens der USA in den letzten drei Monaten 15 % betrug und von 15,4 Billionen Dollar auf 17,7 Billionen Dollar anstieg.

Tapieros Kommentar kam Stunden nach einer ähnlichen Behauptung des führenden Rohstoffanalysten Mike McGlone von Bloomberg Intelligence. Er sagte, dass die Zentralbankliquidität zwar den Aktien helfen werde, aber insbesondere den „Quasi-Währungen“ Bitcoin und Gold Treibstoff verleihen werde:

„Die Zentralbank-Liquidität mag den Aktien-Bulleneffekt einschränken, doch ist sie ein wichtiger Katalysator für die Wiederbelebung von Hausse-Märkten bei Quasi-Währungen“.

Es ist eine beliebte Erzählung

Es sind nicht nur Tapiero und McGlone, die den Trend des Gelddruckens aufgreifen und das als Grund sehen, warum man Bitcoin im Portfolio haben sollte. In den vergangenen zwei Wochen hat sich der legendäre Makro-Investor Paul Tudor Jones, der mehr als 5 Milliarden Dollar wert ist, zum ersten Mal ernsthaft mit Bitcoin beschäftigt.

Der Grund: Er befürchtet, dass sich in der gesamten Weltwirtschaft „die große Währungsinflation“ vollzieht, während es „eine beispiellose Expansion jeder Geldform gibt, wie sie die entwickelte Welt noch nie gesehen hat“.

Für ihn ist Bitcoin eine Absicherung gegen eine solche Inflation, weil es die Merkmale eines Wertaufbewahrungssystems hat, von denen das bemerkenswerteste die feste Angebotsobergrenze von 21 Millionen ist. Elon Musk – der Multimilliardär und Vorstandsvorsitzende von Tesla und SpaceX – stieg ebenfalls auf den Zug des Gelddruckens auf.

Wie berichtet, sagte der Technologe am Freitag auf Twitter, er glaube, dass die massive Währungsausgabe“ durch Regierungen und Zentralbanken Bitcoin im Vergleich zu Fiat-Geld solide aussehen“ lasse.

Textnachweis: newsbtc

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.