Leitender Bloomberg-Stratege: 2021 wird Bitcoin vermutlich „parabolisch“ explodieren

0

Im Laufe des Jahres 2020 ist der Bitcoin-Preis von einem Tiefststand bei 3.800 $ auf 14.400 $ gestiegen. So stark wie diese Leistung für die allererste Kryptowährung auch war – Bitcoin könnte laut einem Senior Commodity Strategist von Bloomberg im Jahr 2021 “parabolisch” gehen – genau wie in den Jahren 2017 und 2013.

Hier liest du die Gründe für diese Vorhersage – direkt vom Analysten des Bloomberg-Nachrichtendienstes.

Anzeige
krypto signale

Bloombergs Mike McGlone: „Bitcoin könnte 2021 einen parabolischen Verlauf nehmen“

Es bahnt sich anscheinend ein neuer Krypto-Markt-Bull-Run an – und er wird von Tag zu Tag offensichtlicher. Das höhere Hoch, das Bitcoin an Halloween über den Höchststand von 2019 setzte, kombiniert mit dem höheren Tief am Schwarzen Donnerstag, bestätigt, dass sich ein Aufwärtstrend abzeichnet.

Ein weiteres höheres Tief, gefolgt von einem weiteren höheren Hoch, könnte laut Mike McGlone, Senior Commodity Strategist bei Bloomberg, alles sein, was BTC braucht, um “parabolisch” zu steigen. Der führende Analyst von Bloomberg Intelligence weist auf das jährliche BTCUSD-Preisdiagramm hin, wobei ein abnehmendes Angebot und ein auf das Jahr hochgerechneter gleitender Durchschnittspreis als Gründe für die Vorhersage angeführt werden.

Der Chart von McGlone hebt das hervor, was er als “starke Aufwärtsjahre” bezeichnet, nachdem jede Halbierung als Katalysator gewirkt hat. Die Blockbelohnung der Kryptowährung halbiert sich alle vier Jahre, daher die Beziehung, bei der in Abständen neue Spitzenwerte eintreffen.

Darum glaubt der leitende Stratege, dass Bitcoin explodieren wird

Bitcoin ist die erste Krypto-Währung überhaupt, die Ähnlichkeiten sowohl mit einer Währung als auch mit einer Ware aufweist. Sie kann als Wertaufbewahrungsmittel und Transfermittel verwendet werden, ist aber aufgrund ihrer knappen Gestaltung vergleichsweise deflationär und in hohem Maße sammelbar.

Der Schöpfer des Coins war bestrebt, Bitcoin ähnlich wie Gold zu gestalten – und er hat es geschafft, ihn in fast jeder Hinsicht noch besser zu machen.

McGlone als Senior Commodity Strategist von Bloomberg hat einen Großteil seiner Karriere damit verbracht, Angebot und Nachfrage auf dem Rohstoffmarkt zu analysieren. Nur wenige verstehen die Dynamik von Bitcoins hart umkämpften 21 Millionen BTC und die abnehmende Blockbelohnung besser als McGlone.

McGlones Überzeugung, dass das abnehmende Angebot gegenüber der erneuerten Nachfrage die Kryptowährung parabolisch werden lassen könnte, deckt sich mit mehreren anderen vielzitierten Modellen – wie etwa dem durch „Plan B“ populär gewordenen Stock-to-Flow-Modell.

Andere Analysten glauben allerdings, dass die Bitcoin-Zyklen immer länger werden, und spielen die Bedeutung der einzigartigen Dynamik der Halbierung auf Marktzyklen und Angebot und Nachfrage herunter.

Da das Jahr 2021 nur noch zwei Monate entfernt ist, müssen sich Theorien, die sich auf die Halbierung konzentrieren, bei BTC nun bewähren.

Textnachweis: bitcoinist

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelEthereum 2.0 kommt am 1. Dezember – aber es wird nicht einsatzbereit sein
Nächster ArtikelTreibstoff für die Bitcoin-Rallye: England erwägt jetzt negative Zinssätze

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.