Nur 19% der geschürften Bitcoin werden auch getradet, heißt es in einem Bericht

0

Ein Fünftel der abgebauten Bitcoin werden aktiv gehandelt, während der Rest der sich im Umlauf befindlichen Coins von Investoren langfristig gehalten wird, so der jüngste Bericht der Blockchainanalysefirma Chainalysis.

Zum Bericht: Chainalysis

Anzeige
krypto signale

Die Daten des Unternehmens zeigen, dass nur 19 Prozent aller bisher abgebauten Bitcoins von Tradern bewegt werden. Etwa 20 Prozent mehr, so das Unternehmen, seien durch Dead-End-Adressen und vergessene Wallets verloren gegangen (ganz zu schweigen von dem sechs- oder siebenstelligen BTC-Vorrat, der dem pseudonymen Schöpfer von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, gehört).

Aber was den Rest der sich im Umlauf befindlichen Coins betrifft, so wurden etwa 60 Prozent langfristig von den verschiedenen Marktteilnehmern von Bitcoin gehalten. Darüber hinaus haben diese “Einheiten – entweder Personen oder Unternehmen – nie mehr als 25 %Prozent [der] Bitcoin verkauft, die sie jemals erhalten haben. Es scheint, dass der langfristige Ansatz bei Bitcoin präsent ist und Investoren in dem Krypto-Asset eine lukrative Zukunft sehen.

Bei den 3,5 Millionen Bitcoin, die aktiv gehandelt werden, stammt 96 Prozent dieses Volumens von Privatpersonen. Infolgedessen erfolgt der Großteil der Zuflüsse (über 625.000) an Bitcoin-Börsen jede Woche seit 2018 in Schritten von $10-1.000, während weitere 125.000 Überweisungen in Stückzahlen von $1.000 bis $10.000 erfolgen.

Chainanalysis hat diese demografische Entwicklung mit professionellen Tradern verglichen, eine Unterscheidung, die institutionelle Akteure einschließt, aber nicht unbedingt einzelne Wale ausschließt, welche unabhängig von einer Institution handeln.

Von den 340.000 wöchentlich aktiven Bitcoin Tradern, die Chainalysis identifiziert hat, sind vier Prozent der professionellen Trader beziehungsweise Einrichtungen (etwa 14.200) für 85 Prozent  “des gesamten USD-Wertes der an Börsen gesandten Bitcoin-Werte” verantwortlich.

“Aus diesem Grund tragen professionelle Trader am meisten zu großen Marktbewegungen bei, wie sie während des dramatischen Preisverfalls von Bitcoin im März zu beobachten war, als sich die Covid-19-Krise in Nordamerika verschärfte”, sagte das Analytikunternehmen.

“Obwohl die Anzahl an professionellen Tradern gering ist, bewegen diese den gesamten Wert im Jahr 2020 in nur durchschnittlich 39.000 Überweisungen pro Woche”, so die Daten laut Chainanalysis.

Textnachweis: Decrypt, Colin Harper

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelFraktal lässt vermuten, dass Ethereum bis August in Richtung $100 fallen könnte
Nächster ArtikelAnalyst: Bitcoins Dominanz wird bald zusammenbrechen und eine Altcoin-Rallye auslösen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.