Todesurteil für BitMEX? Plattform-Exodus setzt sich fort – Bitcoin-Terminkontrakte „vollständig abgewickelt“

Jüngste Nachrichten über den Kreuzzug der U.S. Commodities and Futures Trading Commission gegen die drei Mitbegründer von BitMEX haben schwerwiegende Auswirkungen auf Bitcoin und den Kryptomarkt.

Viele Investoren befürchten nun, dass dies nun neue regulatorische Prüfungen der Kryptoindustrie bedeutet – was weitreichende Auswirkungen auf den Markt haben könnte.

Anzeige
riobet

Obwohl die greifbaren Auswirkungen, die dies bisher auf die Tradingdynamik von Bitcoin hatte, eher begrenzt waren (sein Preis gab nur um ein paar Prozent nach), hat die Situation BitMEX einen potenziell tödlichen Schlag versetzt.

Zusätzlich zum Einbruch des Open Interest wurden die Bitcoin-Futures auf der Plattform fast vollständig abgewickelt, was darauf hindeutet, dass Trader befürchten, dass die Gelder dort möglicherweise nicht sicher sind, wenn die Regulierungsbehörden die Domäne beschlagnahmen oder die anderen Mitbegründer verhaften – die jeweils die Multi-Sig-Schlüssel für alle Abhebungen besitzen.

BitMEX sieht massive Bitcoin-Abflüsse nach Nachrichten der CFTC

Anfang der Woche wurde bekannt, dass die CFTC beschlossen hat, die drei Mitbegründer von BitMEX wegen Verbrechen im Zusammenhang mit mehreren Regelverstößen anzuklagen.

Einer der in den USA wohnhaften Mitbegründer wurde am frühen Morgen in seinem Haus verhaftet, während sich die beiden anderen Mitbegründer derzeit im Ausland aufhalten.

Obwohl die Plattform nach wie vor normal funktioniert und Abhebungen regelmäßig bearbeitet werden, sind Nutzer besorgt, dass sich dies in unmittelbarer Zukunft durch ein Ereignis ändern könnte.

Laut der Analyseplattform Glassnode hat BitMEX nach den Berichten über die Verfolgung der Gründer durch die CFTC die größten einzelnen Abhebungen erlebt.

„Unseren Daten zufolge wurden gestern Abend innerhalb einer einzigen Stunde mehr als 23.200 BTC von BitMEX-Adressen abgezogen (~13% aller BTC in ihren Tresoren). Das ist der größte stündliche BTC-Abzug von BitMEX, den wir bisher beobachtet haben.“

BitMEX BTC-Terminkontrakte lösen sich auf, da die Investoren von der Plattform fliehen

BitMEX Bitcoin-Futures haben sich aufgelöst, was zeigt, dass Investoren nicht daran interessiert sind, Positionen zu halten, die sie für einen längeren Zeitraum an die Plattform binden.

SplitCapital schreibt in einem Tweet darüber und erklärt, dass er in den kommenden Tagen und Wochen mit einem weiteren Rückgang des Open Interest und On-Platform-Bitcoin-Salden rechnet.

„Mex-Futures vollständig abgewickelt. Ich vermute, dass wir in den kommenden Tagen weitere Auszahlungen von OI und mehr Coins sehen werden, wenn mehr Menschen ihre Positionen aufgeben.“

Die Dominanz von BitMEX über den Trading-Sektor wird in den kommenden Tagen und Wochen wahrscheinlich weiter abnehmen, da die Nutzer ihr Kapital schützen wollen.

Textnachweis: cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.