Wie viel man beim Staking von Ethereum 2.0 verdienen könnte

Welche Art von wirtschaftlichen Renditen können Stakeholder erwarten“, war vielleicht die am meisten erwartete Frage während des gestrigen „Ethereum 2.0 Staking Panel“ beim Ethereal Virtual Summit 2020 – zumindest aus der Perspektive eines Investors. Die Antwort ist jedoch alles andere als einfach, so Collin Myers, Global Product Strategy bei ConsenSys.

Ethereum 2.0 ist ein massives Netzwerk-Upgrade, das viele Verbesserungen für die aktuelle Blockchain bringen wird, beginnend mit „Phase Null“. Unter anderem wird es den Weg für den Übergang von Ethereum zu einem Proof-of-Stake (PoS)-Konsensalgorithmus ebnen, der sich vom derzeitigen rechenintensiven Proof-of-Work (PoW)-Algorithmus entfernt.

Anzeige
riobet

Der Hauptunterschied besteht darin, dass die Benutzer am PoS in der Lage sein werden, ihr Ethereum zu „staken“, d.h. im Grunde ihre Ethereum zu sperren, um neue Blöcke zu verifizieren und somit das Netzwerk zu unterstützen. Natürlich werden die Staker für ihre Beiträge belohnt und je größer der Anteil am Ökosystem ist, desto größer wird die Belohnung sein.

Myers sagte, dass das Ethereum 2.0-Netzwerk einige wichtige Meilensteine erreichen muss, bevor die ETH-Inhaber auch nur ansatzweise über mögliche Gewinne aus dem Staking nachdenken können. Zuallererst wird der erste – oder der „Genesis“-Block von 2.0 erst dann entdeckt werden, wenn die Gesamtmenge des gestakten Ethereum über 524.000 ETH erreicht, was etwa 16.000 Validatoren entspricht.

„Niemand wird Belohnungen erhalten, bis dieser Punkt erreicht ist“, fügte Myers hinzu.

Er merkte auch an, dass die „Phase Null“ ein Kontinuum und kein festgelegter Zeitraum sei, obwohl die Entwickler erwarten, dass sie irgendwo zwischen 12 und 18 Monaten dauern wird – oder sogar 24 Monate, wie einige Hochrechnungen zeigen. Der nächste wichtige Meilenstein sind fünf Millionen ETH, bis zu welchem Zeitpunkt die „Phase eins“ wahrscheinlich bereits beginnen wird, fügte Myers hinzu.

Welchen Gewinn könnten die ersten Beteiligten also erwarten?

„Auf Netzwerkebene sind es bei Genesis 20,3%, bei fünf Millionen ETH-Einsteigern sind es 6,6% – und das ohne Kosten, die in Ihre Struktur eingebaut sind. Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Konfigurationen, die die Leute wählen können. Wir haben uns hauptsächlich auf den individuellen Ansatz ‚zu Hause‘ konzentriert“, sagte Myers.

Myers warnte auch alle potentiellen Stakeholder, dass das Ethereum 2.0 Netzwerk so konzipiert ist, dass es „sehr offen“ ist, was zu einer variablen Rendite führt. Obwohl die Belohnungen nicht als unbeständig angesehen werden sollten, variieren sie dennoch, da „jeder in das System hinein und heraus“ kommen kann.

Textnachweis: Decrypt, Liam Frost

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.