$7 Mio. gestohlen: Wieder erschüttert ein DeFi-Hack die BSC-Community

Hacker mit Security-Schriftzug.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

DeFi-Plattform BurgerSwap hat in einem Flash-Loan-Angriff $7,2 Millionen verloren. Es ist der zweite Angriff dieser Art auf der Binance Smart Chain binnen kurzer Zeit.

Millionenverluste durch Flash-Loan-Angriff

Wieder hat es eine DeFi-Plattform auf BSC erwischt: Gerade wurde BurgerSwap, eine dezentrale-Finanz-Plattform (DeFi) auf der Binance Smart Chain (BSC), Opfer eines sogenannten Blitz-Kredit-Angriffs, bei dem $7,2 Millionen erbeutet wurden.

Auf Twitter erläutert das Team, wie es dazu kommen konnte:

“BurgerSwap Flash-Loan-Angriff-Details: Um etwa 3 Uhr morgens am 28. Mai (UTC+8) erlebte #BurgerSwap auf der BSC-Chain einen Flash Loan Angriff; $7.2M wurden von #BurgerSwap in 14 Transaktionen gestohlen.“

Zuvor hatte der Hacker offenbar seinen eigenen Fake-Coin (einen non-standard BEP-20-Token) erstellt und diesen benutzt, um ein Trading-Paar mit BURGER zu bilden – dem nativen Token von BurgerSwap. Durch die Anpassung des Routings ($BURGER -> Fake Coin -> $WBNB-Routing; $BURGER -> Fake Coin Tradingpaar) konnte das Fake-Tradingpaar erzeugt werden, was dem Angreifer schlussendlich ermöglichte, den Preis zu manipulieren.

Als nächstes nahm der Angreifer bei PancakeSwap (einer anderen BSC-basierten DeFi-Plattform) ein Blitz-Darlehen in Höhe von 6.000 Binance Coin (BNB, hier zur Börse) auf. Die wiederum wurden dann getauscht gegen 92.000 BURGER-Token. Als nächstes erstellte er ein Tauschpaar mit den Fake-Coins und fügte 100 weitere Fake-Token und 45.000 BURGER zu einem Liquiditätspool hinzu. Dieser wurde schließlich genutzt, um die Fake-Token gegen 4.400 BNB zu swappen.

Insgesamt konnte der Angreifer dadurch folgende Coins stehlen:

  • 4.4k WBNB (im Wert von $1.6M)
  • 22k BUSD (im Wert von $22k)
  • 2.5 ETH (im Wert von $6.8k)
  • 1.4M USDT (im Wert von $1.4M)
  • 432k BURGER (im Wert von $3.2M)
  • 142k xBURGER (im Wert von $1M)

Zusammengerechnet also rund 7,2 Millionen Dollar.

Wieder ein Hack auf der Binance Smart Chain

Erst vor kurzem ist es auf einer anderen Binance-Chain-Plattform, „Pancake Bunny“, ebenfalls zu einem Flash-Loan-Angriff gekommen. Hacker konnten den Preis des nativen Plattform-Tokens („Bunny“) dabei um 90% crashen und $45 Millionen erbeuten.

Die Häufigkeit entsprechender Hacks und Exploits auf der Binance Smart Chain scheint zuzunehmen, weshalb einige in der Community die Sorge äußern, BSC könnte weniger sicher sein als alternative Blockchains.

Hierzu Samy Karim, Binance Koordinator der Geschäfts- und Ökosystementwicklung:

“BSC ist eine öffentliche erlaubnisfreie Infrastruktur, sodass jeder Projekte dort bereitstellen kann. Sie haben bösartige Akteure dort und Hacks, und Exploits in DeFi sind nicht neu und definitiv nicht exklusiv für BSC.”

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelMakro-Guru: Der BTC-Crash zeigt, wie robust die Krypto-Industrie jetzt ist
Nächster ArtikelNachlassende Aktivität: Ethereum-Gebühren sinken auf niedrigsten Stand seit Januar

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

9 − 2 =