Bitcoin als nationale Währung? Für den Internationalen Währungsfonds „ein Schritt zu weit“

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!


Der IWF wendet sich gegen die breite Einführung von Bitcoin und behauptet, dies würde die makroökonomische Stabilität gefährden.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat eine Warnung veröffentlicht, dass die Gleichstellung von Bitcoin (BTC) oder anderen Kryptowährungen mit einer nationalen Währung ernsthafte Risiken für die makrofinanzielle Stabilität darstellt.

In einem offiziellen Blogbeitrag, verfasst vom Direktor der Abteilung Geld- und Kapitalmärkte, Tobias Adrian, und der Leiterin der Rechtsabteilung, Rhoda Weeks-Brown, bezeichnet der IWF die Einführung von Kryptowährungen als nationale Währungen als „einen Schritt zu weit” und „eine nicht zu empfehlende Abkürzung”, erkennt aber auch die „Vorteile der ihnen zugrunde liegenden Technologien” an.

Nachteile der Bitcoin-Verbreitung

Zu den dringlichsten Bedrohungen der weit Bitcoin-Verbreitung, die in dem Blog-Post beschrieben werden, gehören die Geldwäsche, die Finanzierung des Terrorismus und die Auswirkungen auf die Umwelt durch Kryptowährungen. Die Autoren warnen:

„Ohne robuste Maßnahmen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung können Krypto-Assets dazu verwendet werden, unrechtmäßig erworbenes Geld zu waschen, Terrorismus zu finanzieren und Steuern zu hinterziehen.“

Dies könne Risiken für das Finanzsystem eines Landes, das fiskalische Gleichgewicht und die Beziehungen zu anderen Ländern und Korrespondenzbanken darstellen.

Der Blogbeitrag weist auch auf die „enorme Menge an Strom” hin, die für das Mining von Bitcoin verbraucht wird. Die ökologischen Auswirkungen der Einführung von Kryptowährungen als nationale Währung könnten „katastrophal sein“. Initiativen zur Nutzung erneuerbarer Energien werden nicht erwähnt.

Neben diesen abstrakten globalen Bedrohungen machen die Autoren auch einen Abstecher in die alltäglichen Ängste, während sie sich mit eher individuell ausgerichteten Kompromissen befassen, wie z.B. der Nachhaltigkeit der Inlandspreise.

„Infolgedessen könnten die Inlandspreise sehr instabil werden. Selbst wenn alle Preise in, sagen wir, Bitcoin angegeben würden, würden die Preise für importierte Waren und Dienstleistungen immer noch massiv schwanken und den Launen der Marktbewertungen folgen.”

In gleicher Weise gehen die Autoren darauf ein, wie Kryptowährungen den Verbraucherschutz gefährden könnten, denn „Haushalte und Unternehmen [könnten] durch große Wertschwankungen, Betrug oder Cyberangriffe Vermögen verlieren“.

Aufforderung an die Regierungen, aktiv zu werden

Während der größte Teil des Blogs sich den Warnungen vor den Risiken und Fallstricken im Zusammenhang mit der Bitcoin-Verbreitung widmet, sind die abschließenden Bemerkungen in einem durchweg alarmierenden Ton verfasst. Die Autoren fordern die Regierungen dringend auf, mit einer Lösung in Form einer nationalen digitalen Währung (CBDC) zu reagieren.

„Die Regierungen müssen jedoch in die Bresche springen, um diese Dienstleistungen zu erbringen und neue digitale Geldformen zu nutzen, während sie gleichzeitig Stabilität, Effizienz, Gleichberechtigung und ökologische Nachhaltigkeit bewahren”, so die Autoren, die befürchten, dass „die Geldpolitik den Biss verliert”.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Slothana - Neuer SOL basierter Memecoin

  • SOL verschicken und auf den Airdrop warten - die neue Art des Vorverkaufs
  • Bisher über 500.000€ gesammelt und weist weiterhin großes Potenzial auf
  • Keine feste Obergrenze - wer zuerst kommt, mahlt zuerst
9.5/10

Gewinnchancen steigen mit jedem Einsatz

  • Großzügige 10% Referral-Kommission für jeden
  • Token-Airdrop an Solana-Whales geplant
  • Ähnlich erfolgreiche Tokens: Erfolgspotenzial vorprogrammiert
10/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelNeue Umfrage zeigt: So bullish sind institutionelle Investoren nach wie vor auf Bitcoin
Nächster ArtikelBitcoin vor Kurs-Explosion: Analyst sieht „Mega-Mond-Rallye“ kommen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

neunzehn − 4 =