Bitcoin: Angebot versiegt! Nur noch 6,3% aller BTC befinden sich auf den Börsen

Bitcoin Angebot versiegt! Nur noch 6,3% aller BTC befinden sich auf den Börsen

Treten Sie unserem TELEGRAMMKANAL bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Das zirkulierende Bitcoin-Angebot ist zum Jahresende 2021 gesunken, wobei der Dezember den niedrigsten durchschnittlichen Monat seit Jahren für das BTC-Angebot darstellt.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Nur 6,3% aller BTC auf Börsen

Laut einer neuen Studie von CryptoRank ist die Menge der im Umlauf befindlichen Bitcoin seit der Halbierung im Jahr 2020 gesunken. Auch der Zugang zum Erwerb von Bitcoin an Börsen ist zurückgegangen. In der zweiten Hälfte des Jahres 2020 (etwa im Oktober) lag das Angebot an Bitcoin auf Börsen noch bei 9,5 % der Gesamtmenge.

Anzeige

Im Juli 2021 war dieser Prozentsatz auf 7,3% aller Bitcoin auf Wallet-Börsen gesunken. Im Dezember hingegen entfielen nur noch 6% des Bitcoin-Angebots auf Börsen-Wallets. Seit der Halbierung ist das umlaufende Bitcoin-Angebot mit 1,3 Millionen umlaufender Bitcoins weiter rückläufig.

Den Daten von CryptoRank zufolge dominieren die weltweit größten Krypto-Plattformen die Börsen, an denen Bitcoin gehalten werden. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Coinbase zwar immer noch die beliebteste Kryptowährungsbörse ist, was die Gesamtzahl der in ihren Wallets gehaltenen Bitcoin angeht. Aber: Im Laufe des Jahres hat die Börse etwas von ihrer Schlagkraft verloren.

Laut CryptoRank entfielen auf Coinbase früher etwas mehr als 50% der Bitcoin in den Wallets. Mittlerweile ist diese Zahl aber auf 44,2% gesunken. Bei Binance werden etwa 25% der Bitcoin auf Börsen gehalten, während Bitfinex mit 14,6% der Bitcoin an Börsen auf der untersten Stufe steht.

Die Ankündigung folgt auf eine Reihe von bullishen Preisindikatoren, die mit der höheren Preisbewegung von Bitcoin zusammenfallen. Zunächst einmal ist das illiquide BTC-Angebot für den Winter vereist, wobei ein monatliches Angebot von 100.000 BTC von einem „liquiden“ zu einem „illiquiden“ Zustand wechselt.

Cold Wallets vs. Exchange Wallets

Viele Anleger entscheiden sich zwar dafür, ihre Bitcoin auf Börsen aufzubewahren (eine Technik, die als „Hot Storage“ bekannt ist). Dadurch sind die Coins jedoch anfällig für Angriffe oder Hacker.

Wenn Bitcoin in Cold Storage oder in einer Kombination aus heißem und kaltem Lager aufbewahrt wird, gibt es Sicherheitsverfahren, um sie so sicher wie möglich vor Hackerangriffen zu halten. Trotzdem hat der CEO von Binance, Changpeng „CZ“ Zhao, darauf hingewiesen, dass die Aufbewahrung von Schlüsseln bei einer Börse mehr Sicherheit bieten kann. Denn, so CZ:

„Viele Hardcore-Krypto-Ogs befürworten die Speicherung deiner eigenen Schlüssel. Aber die Wahrheit ist, dass die meisten Leute heute nicht einmal in der Lage sind, einen Schlüssel vor sich selbst zu schützen (ihn zu verlieren). Ein vertrauenswürdiger zentralisierter Austausch ist für die meisten Menschen #SAFUer. Die Zahlen sprechen für sich.“

Und das, obwohl Bitcoiner wie Andreas Antonopolous felsenfest vom Motto „Nicht deine Schlüssel, nicht dein Bitcoins“ überzeugt sind.

BTC steigt wieder über $50k. Quelle: TradingView

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 26. Dezember 2021

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

5 × vier =