Bitcoin Kurs baut immer weiter ab – ist jetzt der Bull-Run in Gefahr?

Bitcoin Kurs baut immer weiter ab – ist jetzt der Bull-Run in Gefahr?
Bild von Alexandr Podvalny auf Pixabay

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bitcoin sah sich über Nacht erneut einem Rückgang ausgesetzt, tradet unter einem kritischen Bereich. Ist der Bull-Run in Gefahr?

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Bitcoin Kurs demonstriert anhaltende Schwäche

Der Oktober begann für Bitcoin zwar stark – doch der November bleibt bislang hinter den Erwartungen zurück. Weit zurück. Der populäre Bitcoin-Analyst PlanB beispielsweise hielt im Laufe des Monats einen Bitcoin-Kurs von 98.000 Dollar für möglich.

Ein solches Preisziel wird mit jedem weiteren verstrichenen Tag immer unwahrscheinlicher – denn Bitcoin baut immer weiter ab, scheint sich nur mit Mühe in seiner derzeitigen Range halten zu können.

Auch über Nacht sah sich der Bitcoin Kurs nun wieder einem heftigen Rückgang ausgesetzt: So tradete die Kryptowährung Nummer 1 nach Marktkapitalisierung gestern in den frühen Abendstunden noch bei 59.897 Dollar, dann begann der Ausverkauf.

Innerhalb weniger Stunden zog sich der Bitcoin Kurs zurück – sackte erst auf knapp über 58.000 Dollar, dann darunter, schließlich auf 57.483 Dollar und zu guter Letzt auf 56.912 Dollar. Auf dem lokalen Tief blieb die beste Kryptowährung allerdings nicht lange, Käufer traten auf den Plan und schoben BTC wieder auf knapp über $57k, wo das Asset gegenwärtig tradet.

Ingesamt ergeben sich innerhalb der letzten 24 Stunden Verluste von 3%, bezogen auf die Woche sind es sogar 13,3%. Die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung musste ebenfalls Einbußen hinnehmen, liegt mit 2,57 Milliarden Dollar fast 3% unter dem Vortageswert.

Die anhaltende Schwäche von Bitcoin wirft nun die Frage auf, wie gut die Kryptowährung tatsächlich positioniert ist, bis zum Jahresende Preise von 100.000 Dollar und mehr zu erreichen. Zahlreiche renommierte Analysten hatten eine solche Entwicklung vorausgesagt, darunter etwa der pseudonyme Trader „CRYPTO₿IRB“ (@crypto_birb auf Twitter).

Ist es dafür jetzt zu spät? Befindet sich der Bull-Run bereits in seiner Endphase? Stecken wir bereits in einem Bärenmarkt? Oder befindet sich Bitcoin noch auf dem Weg zu sechsstelligen Kursen?

Wird Bitcoin wieder steigen?

Verschiedene Analysten gehen davon aus, dass Bitcoin sich gegenwärtig lediglich in einer Konsolidierung befindet und der Kurs innerhalb der nächsten Monate wieder stark steigen wird. Besagter CRYPTO₿IRB beispielsweise schreibt in einem angepinnten Tweet:

„Was wir erleben werden, wird viele Leben für immer verändern.“

 Und:

„Ich bin mir sicher, wir werden $100k in den nächsten zwei, drei Monaten sehen.“

In einem Folge-Tweet ergänzt er außerdem: Die „nächsten zwei, drei“ Monate beziehen sich auch auf das Jahresende. Kurzum: Ein Bitcoin Kurs von $100k bis Weihnachten ist nach seiner Einschätzung immer noch möglich.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Zuletzt aktualisiert am 2. Dezember 2021

Green Bitcoin - Neue grünere & umweltfreundlichere Alternative zu Bitcoin

  • Kooperation mit renommierten Umweltschutzorganisationen
  • Revolutionäre NFT-Integration
  • Interaktive Community-gesteuerte Entscheidungsfindung
  • Einfache Fiat-Onramp-Funktion
10/10

Scotty AI - Fortschrittliche KI zur Analyse von Blockchain-Daten und zur Erkennung von Bedrohungen

  • ERC-20-Kompatibilität für breite Zugänglichkeit
  • Blitzschnelle Agilität bei der Erkundung und Neutralisierung von Risiken
  • Ein von der Gemeinschaft getragenes Projekt mit einem transparenten Ansatz
10/10

Smog Token - Innovativer Solana Meme Coin mit großem Unterhaltungspotenzial

  • Innovativer Solana Meme Coin
  • Startkapital von 2 Millionen USD
  • Erwarteter Handelsvolumen-Anstieg
  • Nachfolger von Erfolgsprojekten
  • Verlockendes Airdrop-Angebot
10/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDie Secretum Revolution powered by Solana: Handel so einfach wie Messaging
Nächster ArtikelShiba Inu: Andere Meme-Coins explodieren – doch SHIB fällt immer weiter. Das Aus?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

20 − 4 =