Bullish: Grayscale Ethereum Trust nimmt weitere 10.000 ETH auf

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Ethereum hat in letzter Zeit einen eher schweren Stand – zumindest je nach dem, wen man fragt. Die hohen Gas-Gebühren für die Netzwerknutzung preisen viele Nutzer aus, und zahlreiche Branchenteilnehmer sehen darin eine Bedrohung für das gesamte ETH-Ökoystem.

Auch deshalb erleben konkurrierende Chains wie BSC in den letzten Wochen einen starken Zulauf. So ist der Ethereum-Kurs in den letzten 7 Tagen um rund 25 Prozent gefallen – die schwersten Verluste der Krypto-Top-5 in diesem Zeitraum.

Momentan wird Ethereum bei 1.472 Dollar getradet – und gerade der niedrige Preis ist es, der massiv Käufer anzieht, wie aktuelle Daten zeigen. Denn sowohl Institutionen als auch Kleinanleger nutzen die kurzfristigen Rückgänge digitaler Vermögenswerten wie Ethereum, um die Coins zu günstigen Preisen zu akkumulieren.

Grayscale wird zum Krypto-Elefanten

So hat der Ethereum Trust von Grayscale sage und schreibe mehr als 10.000 ETH gekauft, als der Preis unter 1.400 Dollar gefallen ist. Und das an einem einzigen Tag.

Insgesamt belaufen sich die Ethereum-Bestände des Vermögensverwalters nun auf 3,17 Millionen ETH – oder umgerechnet 5,1 Milliarden Dollar.

Offensichtlich ist: Das Unternehmen verwendet viel Geld auf seinen Glauben, dass Ethereum in absehbarer Zeit wieder im Wert steigen wird. Es wird gemeinhin davon ausgegangen, dass auch andere Institutionen still und leise ETH akkumulieren, sobald der Coin einen Kurs-Rücksetzer erfährt.

Das Unternehmen ist mit seiner Absicht, Ethereum zu kaufen, nicht allein: Insgesamt gab es nach dem massiven Preisanstieg von Ethereum immer weniger Liquidationen, wie Daten von Skew zeigen. Demnach haben die Nutzer Ethereum in der Erwartung eines weiteren Preisanstiegs einfach gehodlt:

Preistreiber Gebühren-Spar-Upgrade: EIP 1559 soll im Juli kommen

Ethereum ist als zweitplatzierte Kryptowährung direkt nach Bitcoin nach wie vor der beliebteste Altcoin – mit großem Abstand. Tyler Winklevoss, Mitbegründer der Gemini-Kryptobörse, betont deshalb: Angesichts der Tatsache, dass sich Ethereum aktuell ein gutes Stück unter seinem jüngsten Allzeithoch bei über 2.000 Dollar befindet, sind 1.400 Dollar eine gute Gelegenheit, um Ethereum zu kaufen.

Zuletzt aktualisiert am 27. Februar 2021

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin auf Null? Universitäts-Professor warnt vor möglichem Totalabsturz
Nächster ArtikelBitcoin-Sell-off „nur ein Missverständnis“? On-Chain-Analyst erklärt jüngsten Absturz

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz