Elon Musk: Dogecoin kann Bitcoin schlagen – und zwar „mühelos“

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Elon Musk, der selbsternannte Dogecoin-CEO, hat seine Gedanken über die Zukunft des Meme-Coins getwittert. Musk schlägt eine Reform für Dogecoin vor.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Klingt merkwürdig, ist es auch: Musk möchte die Blockzeit und Blockgröße um das 10-fache beschleunigen und die Gebühren um das 100-fache senken. Die Krypto-Community ist über die Äußerungen des Tesla-Chefs irritiert.

Musk: Dogecoin kann Bitcoin schlagen

Tesla und SpaceX-CEO Elon Musk gibt keine Ruhe. Auf Twitter vergleicht er Bitcoin mit Dogecoin – und erklärt: Die Scherz-Währung werde gegen Bitcoin gewinnen, sobald größere Netzwerkänderungen durchgeführt werden.

Musk, der sich selbst scherzhaft zum “Dogefather” erklärt hat:

“Idealerweise beschleunigt Doge die Blockzeit um das 10-fache, erhöht die Blockgröße um das 10-fache und senkt die Gebühren um das 100-fache. Dann gewinnt es mühelos.”

Er erläuterte seine Argumentation zusätzlich, als ein Twitter-Nutzer, Loshan, argumentierte, dass größere Blöcke und niedrige Gebühren das Dogecoin-Netzwerk anfällig für Angriffe machen würden.

Musks Antwort:

“Für diejenigen, die schlecht in Mathe sind. 100X höheres Transaktionsvolumen mit 100X niedrigeren Gebühren bedeutet, dass die verdienten Gesamtgebühren gleich bleiben. Niedrige Gebühren und hohes Volumen sind notwendig, um zur Währung der Erde zu werden.”

Musk: Verfechter von Dogecoin

Musk, einer der ursprünglichen Gründer von PayPal, hat Dogecoin lange angepriesen als „das nächste große Ding“.

Letzte Woche kündigte er an, dass sein Weltraumforschungsunternehmen SpaceX DOGE-1 starten wird – die erste kommerzielle Mondnutzlast, die komplett in Dogecoin bezahlt wird. „Das erste Meme im Weltall”, twitterte er.

Dogecoin-Entwickler Ross Nicoll erklärte am Freitag, dass Musk seit 2019 mit dem Dogecoin-Entwicklungsteam in Kontakt steht und bereits den Durchsatz der Blockchain erhöht habe.

Nicoll zufolge habe sein Team von vier Teilzeit-Entwicklern die von Musk angebotene Finanzierung abgelehnt. Die ursprünglichen Gründer von Dogecoin, Jackson Palmer und Billy Markus, haben das Projekt längst aufgegeben.

Einer der Gründe, warum Musk Dogecoin anpreist: Er glaubt, dass der Coin umweltfreundlicher werden kann als Bitcoin.

In dieser Woche hat Tesla die Zahlungen in Bitcoin aus Umweltgründen eingestellt, was den Preis des Coins und die aggregierten Kryptomärkte insgesamt hat abstürzen lassen.

Musks Vorschläge für Dogecoin-Upgrades mögen vielleicht nicht neu sein – insbesondere für Entwickler. Aber der Rest von uns erhält dadurch immerhin Einblicke darin, was der reichste Mann der Welt sich als ideale Kryptowährung vorstellt.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Textnachweis: Decrypt

Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2021

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelIn Bitcoin entlohnt: Amerikaner bezahlt Auftragskiller per Krypto-Börse Coinbase
Nächster ArtikelBitcoin taumelt – Marktdominanz crasht auf niedrigstes Niveau seit Mitte 2018

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

11 − fünf =