Grayscale erreicht 60 Milliarden Dollar AUM – und überholt damit den größten Gold-ETF

0
Grayscale erreicht 60 Milliarden Dollar AUM – und überholt damit den größten Gold-ETF
Photo by Executium on Unsplash

Das verwaltete Gesamtvermögen des digitalen Vermögensverwalters Grayscale hat das des weltweit größten und liquidesten Gold-ETFs überholt.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Der digitale Vermögensverwalter Grayscale hat ein verwaltetes Vermögen von 60 Milliarden Dollar erreicht und damit das Vermögen von SPDR Gold Shares überholt – dem größten und liquidesten börsengetradeten Goldfonds (ETF) der Welt.

Anzeige

Laut dem Mittwochs-Update des Unternehmens kontrolliert Grayscale nun 60,8 Milliarden Dollar an AUM, verglichen mit den aktuellen AUM von SDPR Gold Shares in Höhe von 58,3 Milliarden Dollar.

Der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) macht mit 43,6 Milliarden Dollar den Löwenanteil der AUM von Grayscale aus, während der Grayscale Ethereum Trust 14,9 Milliarden Dollar an AUM hält.

Die Bitcoin-ETF-Ambitionen von Grayscale

Grayscale hegt seit langem die Ambition, den Grayscale Bitcoin Trust in einen Bitcoin-Spot-ETF umzuwandeln. Das Unternehmen reichte im Oktober einen formellen Antrag bei der U.S. Securities and Exchange Commission hierfür ein.

Bislang hat die SEC jeden vorgelegten Vorschlag für einen Bitcoin-Spot-ETF abgelehnt. Die Bitcoin-Futures-ETFs von ProShares, Valkyrie und VanEck hingegen wurden genehmigt.

Auf der Veranstaltung „Crypto Goes Mainstream” von Yahoo Finance und Decrypt in dieser Woche erklärte Michael Sonnenshein, CEO von Grayscale: Die Debatte um die Genehmigung eines Bitcoin-Spot-ETFs sei „zu einem politischen Thema geworden“, da sich Mitglieder des Kongresses eingemischt hätten.

Anfang des Monats schickten die Abgeordneten Tom Emmer (R) und Darren Soto (D) einen überparteilichen Brief an den SEC-Vorsitzenden Gary Gensler. In dem Brief stellten Emmer und Soto die Frage: Warum weigert sich die SEC, einen Bitcoin-Spot-ETF zu genehmigen, während sie einen Bitcoin-Futures-ETF genehmigt hat, der letztlich den Preis desselben Basiswerts abbildet?

Die SEC hat in ihren Warnungen an die Anleger wiederholt auf die Volatilität von Bitcoin hingewiesen. Sonnenshein kommentiert, dass die Kryptoindustrie und die Politiker das Argument vorbringen, dass „wenn man sich mit den Derivaten wohlfühlt […] und diese Futures-Kontrakte ihre Preisbildung vom Spotmarkt selbst ableiten, dann sagt man im Grunde auch, dass man sich mit dem Spotmarkt wohlfühlt”.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Decrypt

Zuletzt aktualisiert am 11. November 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Riesige Auswahl and Kryptowährungen und Handelsinstrumenten

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDebakel um chinesischen Immobilien-Riesen: Bringt Evergrande Krypto zum Absturz?
Nächster ArtikelShiba Inu Coin ist weiterhin extrem populär – aber warum leidet der Preis?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 × eins =