Krypto Absturz heute: Bitcoin im kritischen Bereich – ist der Bull-Run in Gefahr?

0
Krypto Absturz heute Bitcoin im kritischen Bereich – ist der Bull-Run in Gefahr?

Bitcoin ist erneut unter 60.000 Dollar gefallen und kämpft um die Erholung. Was erwartet Bitcoin jetzt?

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Stürzt Bitcoin weiter ab?

Der Krypto-Absturz wiederholt sich heute: Bereits gestern musste Bitcoin einige Gewinne verlorengeben, nun sieht sich die Kryptowährung Nummer 1 erneut einem Rückgang gegenüber. Rund 2,3% hat sich BTC innerhalb der letzten 24 Stunden zurückgezogen, bezogen auf die Woche sind es sogar mehr als 10%.

Anzeige

Von 61.055 Dollar aus sackte Bitcoin ab auf neue Tiefststände von bis zu 58.838 Dollar. Hier gelang dem Coin zwar die Erholung – allerdings nur minimal. Infolge tradet Bitcoin aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) bei 59.644 Dollar.

Auch Ethereum sieht sich mit Verlusten konfrontiert, musste fast 3% verlorengeben, tradet derzeit bei 4.165 Dollar. Binance Coin (BNB) hingegen, die Nummer 3 nach Marktkapitalisierung, kommt auf ein Minus von rund 8% und notiert gegenwärtig bei 564 Dollar. Die Gesamtmarktkapitalisierung hingegen hat sich um mehr als 3% verringert und liegt nun bei 2,58 Billionen Dollar (Daten von Coinmarketcap.com).

Der nicht nur vorübergehende Rückgang unter die wichtige 60.000-Dollar-Marke hat viele Anleger in Sorge versetzt. Ist Bitcoins Bull-Run in Gefahr? Wird Bitcoin sich von hier aus erholen können? Drohen weitere Verluste? Wie geht es für die Krypto-Märkte von hier aus weiter?

Zahlreiche Analysten, darunter der vielzitierte PlanB, gaben bislang stets 98.000 Dollar als November-Preisziel für Bitcoin aus. Das könnte nun knapp werden. Nicht unmöglich, aber sehr unwahrscheinlich. Ist der Aufwärtstrend also in Gefahr? Hierzu hat sich der populäre Trader „Credible Crypto“ (@CredibleCrypto auf Twitter) nun geäußert.

Wird Bitcoin wieder steigen?

Ja, zahlreichen Experten zufolge gibt es jetzt noch keinen Grund, einen neuen Bärenmarkt anzunehmen. Nach Credible Cryptos Einschätzung beispielsweise befindet sich Bitcoin nach wie vor in einem Bullenmarkt. Daran hat auch der jüngste Krypto Absturz nichts geändert.

Denn, wie er erläutert: Jeder Bull-Run hat bisher länger gedauert als der vorherige. Und das trifft auf den aktuellen noch nicht zu. Credible Crypto:

„Wenn du glaubst, dass wir unseren Bullenmarkt-Höhepunkt gesehen haben, dann glaubst du, dass wir zum ersten Mal in der über 10-jährigen Geschichte von BTC unser Zyklus-Top in kürzerer Zeit gesehen haben als das vorherige. Die Geschichte zeigt, dass jeder Zyklus länger gedauert hat als der letzte, und ich erwarte, dass dies auch weiterhin der Fall sein wird.“

Auch Top-Analyst Justin Bennett ist zuversichtlich, dass Bitcoin in den nächsten Wochen neue Höchststände erreichen wird. Allerdings eben nicht so schnell, wie bislang gedacht. Er schreibt seinen mehr als 89.000 Followern:

„Der eigentliche Spaß beginnt, wenn BTC $70.000 überschreitet.

Sei nur nicht überrascht, wenn das nicht vor Januar passiert.“

 Insofern könnte der jüngste Kurs-Rücksetzer für Anleger eine gute Gelegenheit sein, günstig Bitcoin zu kaufen.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Zuletzt aktualisiert am 17. November 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Riesige Auswahl and Kryptowährungen und Handelsinstrumenten

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoins Lightning Network wird immer beliebter – Kapazität erreicht neues Allzeithoch
Nächster ArtikelMetaverse-Coin The Sandbox (SAND): neues Allzeithoch! Doch hat die Rallye Bestand?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwanzig + vierzehn =