Über 70% der Inhaber von Shiba Inu Coin (SHIB) sind im Gewinn – trotz Kurs-Rücksetzer

0
Über 70% der Inhaber von Shiba Inu Coin (SHIB) sind im Gewinn – trotz Kurs-Rücksetzer

Trotz seiner historischen Volatilität bleibt Shiba Inu Coin ein sehr profitables Anlageinstrument für Krypto-Investoren. Denn: Mehr als 70% von ihnen sind im Gewinn.

Jetzt SHIB bei eToro kaufen

Nachdem der Wert des beliebten Meme-Coins Shiba Inu einen neuen Höchststand erreicht hatte, ist er deutlich gesunken. Trotz dieses enormen Verlustes sind laut Daten von Intotheblock mehr als 70% der SHIB-Anleger im Gewinn.

Anzeige

SHIB-Inhaber sind im Gewinn

Die Daten von Intotheblock zeigen auch, dass 17% der Inhaber einen Verlust verzeichnen. Dies ist wahrscheinlich auf ihre späte Investition zurückzuführen, da sie zu den Anlegern gehören könnten, die den Kursrückgang nach dem Absturz vom Allzeithoch gekauft haben. Ihre Investitionen haben jedoch das Potenzial für Gewinne, wenn der Token wieder zu steigen beginnt.

Weiter heißt es, dass 78% des Gesamtangebots der Token von Walen gehalten werden. Einige Analysten argumentieren, dass diese Wale eine bedeutende Rolle bei der Preisbewegung des Meme-Coins spielen.

Die gestiegene Popularität von SHIB führte zu einem Gewinn für eine Vielzahl von Wallets, die das Asset halten, da dadurch viele neue Investoren angelockt wurden. Es ist auch erwähnenswert, dass die Notierung des Vermögenswerts bei Coinbase in den letzten Wochen ebenfalls dazu beigetragen hat, seine Popularität zu steigern.

Auch das hohe Gewinnpotenzial des digitalen Coins führte innerhalb eines Monats zu einem sprunghaften Anstieg der Inhaber-Anzahl (Wallets). Den von ITB zur Verfügung gestellten Daten zufolge stiegen die Adressen der SHIBA-Brieftaschen von 706.808 am 10. Oktober auf 926.684 am 8. November 2021.

Ein interessanter Aspekt dabei ist die Tatsache, dass der Wert von Shiba Inu im selben Zeitraum um über 100% gestiegen ist.

Shiba ist ein sehr volatiler Vermögenswert

Trotz all dieser positiven Aspekte bleibt Shiba Inu Coin ein sehr volatiler Vermögenswert. Um dies in die richtige Perspektive zu rücken: Der Wert des Meme-Coins ist innerhalb der letzten 24 Stunden um über 1%, innerhalb der letzten 7 Tage um 9% und von seinem ATH um über 40% gefallen. Nicht nur das, der Vermögenswert hat über 7 Milliarden Dollar von seiner Marktkapitalisierung verloren.

SHIB im Tageschart. Quelle: Coinmarketcap.com

Diese Volatilität ist vor allem auf vier große Transaktionen von Anlegern zurückzuführen, die womöglich Gewinne aus ihren Investitionen mitgenommen haben. Kürzlich haben Wale etwa zehn Billionen SHIB-Token (im Wert von 586 Millionen Dollar) auf verschiedene Wallets übertragen.

Diese Volatilität könnte ein Ende finden (und der Preis könnte ebenso stark ansteigen), wenn der Token eine Auflistung von Robinhood erhält, da derzeit über 500.000 Personen eine Petition unterzeichnet haben, die die Plattform auffordert, das Asset zu listen.

Jetzt SHIB bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 15. November 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Riesige Auswahl and Kryptowährungen und Handelsinstrumenten

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelAmazon enttäuscht bei Umsatz und Gewinn
Nächster ArtikelDie Wahrheit hinter Apples Rivalität mit Facebook (Meta)

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

2 × eins =