Binance vs. FTX: Kampf der Krypto-Giganten! Was passiert – und droht jetzt der Super-Crash?

Binance vs. FTX Kampf der Krypto-Giganten! Was passiert – und droht ein neuer Super-Crash?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Binance-Boss Changpeng „CZ“ Zhao und FTX-Gründer Sam Bankman-Fried befinden sich offenbar in einer heftigen Auseinandersetzung. Droht der Krypto-Branche ein neuer Super-Crash? Was ist passiert?

FTX Token: Kommt es zu einem Terra Luna-ähnlichen Zusammenbruch?

FTX’ nativer Token FTT erlebt gerade einen heftigen Absturz. Der Grund: Binance hat damit begonnen, seine Token aufgrund „jüngster Enthüllungen, die ans Licht gekommen sind“, zu liquidieren, so Binance-CEO CZ. Der FTT-Token ist aktuell um 22% gefallen.

FTX verwendet FTT als Sicherheit für mehrere Kredite, was zu Befürchtungen einer weiteren großen Krypto-Kernschmelze führt, sollte FTX einen großen Margin Call erhalten.

Binance verkauft mehr als 500 Millionen Dollar in FTT-Token

Die Gerüchte über die Beteiligung von CZ begannen bereits am Sonntag, den 6. November, als der FTX-Token FTT stark fiel. Es gibt Befürchtungen, dass der Abschwung Liquidationen für FTX auslöst, die zu einer „Todesspirale“ im Stil von Terra Luna führen könnten.

Ein großer Teil des Krypto-Vermögens von FTX ist angeblich an den FTT-Token in Höhe von 5,8 Milliarden Dollar gebunden. Daher hätte ein Preisrückgang von 15% die Bestände von FTX um etwa 2,1 Mrd. Dollar verringert, bevor sich der Token wieder erholen konnte.

Bei den von Binance gehaltenen FTT-Token handelt es sich um Vermögenswerte, die das Unternehmen im Rahmen seines Ausstiegs aus einer frühen Investition in FTX erhalten hat. Während die Nachricht für FTT negativ erscheinen mag, erklärt CZ auf Twitter: Er beabsichtige, die Token auf eine Weise zu liquidieren, die „die Auswirkungen auf den Markt minimiert“.

CZ bestreitet auch, dass der Schritt ein Akt der Aggression gegen einen Konkurrenten darstellt. CZ zufolge würde „jedes Mal, wenn ein Projekt öffentlich scheitert, es jedem Nutzer und jeder Plattform“ schaden.

Ist FTX jetzt insolvent?

Nun machen außerdem Gerüchte über eine Insolvenz von Alameda Research die Runde, dem Unternehmen hinter dem Imperium von FTX-CEO Sam Bankman-Fried. In einem am 4. November veröffentlichten Substack-Artikel heißt es: Der FTT-Token sei ein zum Absturz verdammter Token – ähnlich wie der CEL-Token von Celsius.

Der Bericht legt die Ähnlichkeiten zwischen den beiden Token dar, ebenso wie die On-Chain-Daten. Die zeigen, dass der „FTT-Besitz hoch konzentriert ist“. Demnach werden 93% der gesamten Token von nur 10 Adressen gehalten.

Skizziert hat das der Top-Analyst CryptoCred. Er gibt einen Überblick über die Enthüllungen des Wochenendes rund um die FTT-Token-Kursentwicklung.

SBF wiederum retweetete einen Beitrag von Caroline Ellison, der derzeitigen CEO von Alameda Research, als sie versuchte, Schadensbegrenzung rund um die Spekulationen zu betreiben. Ellison behauptet, dass die Unternehmensgruppe mehr als zehn Milliarden Dollar an Vermögenswerten besitzt. Die seien lediglich in den kürzlich durchgesickerten Zahlen nicht enthalten.

SBF gibt sich unbesorgt

Abgesehen von dem Retweet zeigt sich SBF öffentlich unbesorgt über die Volatilität, da sich seine einzigen anderen Beiträge am 6. November auf FTX-Funktionen statt die Insolvenzängste konzentrieren.

Ellison antwortet CZ auf Twitter direkt und erklärt, dass Alameda gerne bereit wäre, sämtliche Bestände „heute für $22 zu kaufen“, um die Auswirkungen auf den Markt zu minimieren. Das soll laut Binance-CEO ja das Ziel gewesen sein.

Unabhängig davon ist die Krypto-Community natürlich permanent auf das Thema fokussiert. Cory Swan von Swan Bitcoin fragt beispielsweise, ob SBF „580 Millionen Dollar herumliegen hat“, um die Token zurückzukaufen.

SBF geht nicht wirklich auf die Sorgen der Nutzer ein, im Gegenteil. Als er über eine „SEND“-Funktion sprach, die es den Nutzern ermöglicht, Krypto an E-Mail-Adressen und Telefonnummern zu senden, zeigte er ein verfügbares USD-Guthaben von nur 6.311 Dollar. Das hat die Nutzer zu Scherzen veranlasst, dass dies das Reserveguthaben von FTX sei.

CZ hat zwischenzeitlich bestätigt, dass eine Transaktion von einem unbekannten Wallet an Binance für 30 Millionen FTT-Token im Wert von etwa 584,8 Millionen Dollar „Teil“ der Liquidation von FTT-Token durch Binance ist.

Die Krypto-Märkte reagieren auf die Situation mit einer Korrektur: Bitcoin tradet mit 19.760 Dollar wieder unter 20.000 Dollar, Ethereum unter 1.500 Dollar. Fast 5% hat sich die globale Krypto-Marktkapitalisierung seit gestern zurückgezogen – weitere Verluste sind wahrscheinlich.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $66,542.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.31 T

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 8. November 2022

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelWelcome to the family – Coincierge im Newsfeed von der Krypto-Datenplattform CoinCodex
Nächster ArtikelEthereum Kurs Prognose: Preis crasht – treibt das Binance-Drama ETH unter 1.000 Dollar?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

19 + zwanzig =