Bitcoin: Nutzung in El Salvador viel geringer als erwartet – Schlappe für Bukele?

Bitcoin Nutzung in El Salvador viel geringer als erwartet – Schlappe für Bukele?

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Seit El Salvador Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt hat, äußern Kryptoanalysten ihre Skepsis über seine Akzeptanz und seinen Einfluss auf den traditionellen Finanzsektor. Es gibt sogar Bedenken, dass die Kryptowährung der schwachen Wirtschaft des Landes Schaden zufügen könnte.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Der Präsident von El Salvador, Nayib Bukele, ist ein technikbegeisterter Millennial. Er setzt sich seit langem für eine zunehmende Akzeptanz von digitalen Währungen ein.

Anzeige
Fairspin Banner

Es sieht jedoch so aus, als ob diese Entscheidung in erster Linie ein Fehler war. Denn: Der Schritt des Landes, Kryptowährung als gesetzliches Zahlungsmittel einzuführen, geht offenbar nach hinten los.

Die Mehrheit der Unternehmen nutzt Bitcoin nicht

Laut einer neuen Umfrage der Handelskammer von El Salvador nutzt die Mehrheit der salvadorianischen Unternehmen Bitcoin nicht. Ein erstaunliches Ergebnis angesichts der Bemühungen von Bukele, die Nutzung von Bitcoin zu fördern.

Die Umfrage zeigt: Nur 14% der Befragten haben Bitcoin seit September, als die Kryptowährung in El Salvador als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt wurde, für Transaktionen verwendet.

Darüber hinaus zeigt die Umfrage, dass ein beträchtlicher Anteil der Befragten keine Auswirkungen auf ihre Umsätze infolge der Einführung beobachtet hat. Bukele hat seinen Wählern ein großes Versprechen gemacht, als er das Bitcoin-Gesetz im Juni letzten Jahres einführte.

Bitcoin als wirtschaftlicher Heilsbringer vorgestellt

Die Einführung von Bitcoin, so Bukele, würde die Wirtschaft digitalisieren, die Abhängigkeit vom US-Dollar verringern, Investitionen anregen und die Transferkosten senken. Die machen derzeit etwa ein Viertel des Bruttoinlandsprodukts (BIP) des zentralamerikanischen Landes aus.

El Salvador könnte das erste Land sein, das die Transformationsfähigkeit von Kryptowährungen auf nationaler Ebene demonstriert.

Die Finanzbeamten des Landes bestätigten im Januar dieses Jahres einen Bericht, dass mindestens 4 Millionen Nutzer – fast die gesamte Bevölkerung des Landes – in den letzten Wochen den digitalen Wallet der Regierung genutzt haben.

Die Zahlen sagen alles

Eine in diesem Monat von der Handelskammer des Landes veröffentlichte Umfrage ergab jedoch, dass 85% der befragten Unternehmen noch nie eine Bitcoin-Transaktion durchgeführt hatten.

Die Mehrheit der Unternehmen in der Studie waren kleine Unternehmen, die 70% der Befragten ausmachten. 15% waren große Unternehmen und 13% mittlere Organisationen.

Die Umfrage zeigt: Trotz der zahlreichen Bemühungen der Regierung, die Akzeptanz der Kryptowährung zu fördern, bleibt der Grad der Akzeptanz bislang niedrig.

Trotz der niedrigen Akzeptanzrate ist Bukele allerdings nach wie vor optimistisch, was den Coin angeht. Mittlerweile besitzt das Land zudem rund 1.800 BTC.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Bitcoinist

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

fünf × 2 =