Bitcoin: Stimmung sinkt auf 4-Monats-Tief – ist jetzt der Krypto-Winter da?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Die Marktstimmung verschlechtert sich, da makroökonomische Faktoren die Einstellung der Anleger weiterhin stark belasten.

So ist der Fear and Greed Index am 9. Mai nach dem jüngsten Ausverkauf am Kryptomarkt auf 11 Punkte gefallen. Das entspricht einem Rückgang von 7 Punkten gegenüber dem 8. Mai und siedelt die Stimmung fest im Bereich „extreme Angst“ an.

Crypto Fear and Greed Index, Quelle: alternative.me

Der „Fear and Greed Index“ wird aus fünf Arten von Datenquellen mit unterschiedlicher Gewichtung zusammengestellt. Volatilität und Marktmomentum/-volumen machen mit jeweils 25% die größte Gewichtung aus. Weitere Datenquellen sind soziale Medien, Umfragen, die Dominanz von Bitcoin (BTC) und Trends.

Die Marktstimmung spiegelt die allgemeine Einstellung oder das Gefühl gegenüber einem bestimmten Asset oder Finanzmarkt wider. Da die Stimmung technische Indikatoren beeinflusst, können Trader und Analysten sie nutzen, um kurzfristige Kursbewegungen abzuschätzen.

Ist es nun an der Zeit zu akzeptieren, dass der Bärenmarkt da ist? Schließlich bewegt sich die Mehrheit von 2022 zwischen Angst und extremer Angst.

Sollten wir uns auf einen Abschwung vorbereiten?

Am 23. Januar 2022 war die Stimmung auf dem Kryptomarkt das letzte Mal so schlecht. Dieser Zeitraum war durch einen allgemeinen Einbruch der makroökonomischen Stimmung gekennzeichnet, der durch einen Rückgang der weltweiten Aktienkurse noch verstärkt wurde.

Vier Monate später ist die Lage unverändert, wenn nicht sogar noch schlimmer. Denn: Die US-Notenbank hat in diesem Jahr bereits zweimal die Zinsen angehoben, um die Konjunktur abzukühlen. Das erste mal am 16. März und zuletzt am 4. Mai.

Grafik der Krypto-Stimmung über ein Jahr, Quelle: alternative.me

Da es keine Anzeichen dafür gibt, dass die Inflation unter Kontrolle kommt, wird die Fed die Zinsen wahrscheinlich weiter anheben. Das wird zu einer geringeren Liquidität auf dem Markt führen. Dies gilt umso mehr für risikoreiche Anlagen, einschließlich Kryptowährungen.

Ist der Krypto-Winter schon da?

Der Krypto-Winter bezieht sich auf eine längere Periode fallender Preise. Der letzte Bärenmarkt begann Anfang 2018, nachdem Bitcoin auf 20.000 US-Dollar angestiegen war.

Nach einem Rückgang von 85% auf einen Tiefstand von 3.100 Dollar endete der Bärenmarkt im Dezember 2020, nachdem BTC wieder die 20.000-Dollar-Marke erreicht hatte.

Marktführer Bitcoin tendiert seit dem Erreichen seines Allzeithochs von 69.000 Dollar Anfang November 2021 abwärts. „The Crypto Lark“ weist darauf hin, dass Bitcoin seine sechste wöchentliche rote Kerze in Folge geschlossen hat. Das ist seit 2014 nicht mehr vorgekommen.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $64,349.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.27 T

Die Preisvolatilität hat die Möglichkeit angedeutet, dass der Krypto-Winter bereits da ist. Und fast auf halbem Weg ins Jahr 2022 wird es immer schwieriger, einen Bullenfall aufzubauen.

Rekt Capital jedenfalls gibt sich optimistisch, kommentiert: Wir werden auch den nächsten Bärenmarkt überstehen.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 10. Mai 2022

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigene Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTerra im Sinkflug: LUNA stürzt 20% ab – Wochenend-Crash erschüttert TerraUSD-Dollarkopplung
Nächster ArtikelAzuki NFT am Ende? Legendäre NFT-Kollektion fällt über Nacht um 45%

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

zwölf − zehn =