Der September-Fluch: Warum Bitcoin tatsächlich auf 10.000 Dollar abstürzen könnte

Der September-Fluch Warum Bitcoin tatsächlich auf 10.000 Dollar abstürzen könnte

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Der September ist historisch gesehen ein bearisher Monat für Bitcoin und den Rest des Kryptomarktes. Damals, im Jahr 2021, hatte Bitcoins Abweichung von den erwarteten Markttrends die Hoffnung geweckt, dass er den September-Fluch brechen würde. Das ist aber leider nicht gelungen…

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Analysten sagen: Bereitet euch auf die Auswirkungen vor

Einer derjenigen, die sich in ihrer Analyse des Bitcoin-Kurses auf den September-Fluch bezogen haben, ist Scott Redler, der Chefstratege der T3 Trading Group. Redler hat einen Bitcoin-Chart veröffentlicht. Der zeigt die Entwicklung des digitalen Vermögenswerts seit dem letzten Jahr und markiert einige wichtige technische Punkte, die einen Abwärtstrend des Preises ausgelöst haben.

Ein kritischer solcher Punkt, den BTC in letzter Zeit markiert hat, ist die Marke von 17.600 Dollar. Dies ist der neue lokale Tiefststand, nachdem die Kryptowährung einen neuen Rekord aufstellen konnte und unter den vorherigen Höchststand des Zyklus gestürzt war. Jetzt sind 17.600 Dollar die Marke, die die Bullen halten müssen, um einen weiteren Rückgang zu vermeiden.

Der Chart von Redler zeigt, dass die nächste Unterstützung bei 13.500 Dollar liegt, wenn sich das digitale Asset nicht über diesem Niveau halten kann. Noch interessanter ist jedoch die Tatsache, dass unterhalb von 13.500 Dollar der nächste mögliche Punkt bei den gefürchteten 10.200 Dollar liegt.

Bitcoin-Kurs-Chart: BTC-Preis scheitert an 20.000 Dollar | Quelle: BTCUSD auf TradingView.com

Der Stratege erklärt: Der Monat wird bestimmen, wo der BTC-Kurs im Anschluss daran landet. Sollten die Bullen jedoch in der Lage sein, sich oberhalb dieses Niveaus zu halten, das am Ende als Abprallpunkt dient, dann liegt das nächste wichtige Niveau von BTC knapp über 25.000 Dollar.

Wird Bitcoin diesen Monat leiden?

Bitcoin ist ein Vermögenswert, der sich immer eng an historische Trends gehalten hat. Selbst als er im Jahr 2021 aus bestimmten Trends ausgebrochen ist, hielt er sich immer noch eng an andere. Einer dieser Trends war der berüchtigte „September-Fluch“. Für alle, die nicht wissen, was das ist: Der Begriff wurde geprägt, weil der Bitcoin-Kurs in diesem Monat fast immer einen starken Rückgang verzeichnet hat.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $64,284.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.27 T

Das letzte Jahr war in dieser Hinsicht nicht anders, obwohl sich der Kryptomarkt mitten in einem Bullenmarkt befunden hat. Bitcoin hatte den Monat September 2021 mit rund 53.000 Dollar begonnen, aber bis zum Ende des Monats mehr als 10.000 Dollar an Wert verloren. Dies geschah trotz bemerkenswerter Akzeptanz, wie z.B. der offiziellen Anerkennung der Kryptowährung als digitales Asset durch El Salvador.

Angesichts dessen ist es möglich, dass Bitcoin diesen Trend beibehält. BTC zeigt bereits Anzeichen eines Rückgangs, da er den Monat oberhalb von 20.000 Dollar begann und bereits unter dieses wichtige technische Niveau gefallen ist. Sollte sich der BTC-Kurs so entwickeln wie im Jahr 2021, wird er wahrscheinlich auf etwa 16.000 Dollar fallen. Das steht im Einklang mit früheren Abwärtstrends von etwa 20%.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigene Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelNFT schon wieder out? Trading-Volumen sackt auf niedrigsten Stand seit Juni 2021
Nächster ArtikelDiplomatie: Das Abenteuer eines jungen chinesischen Krypto-Tycoons

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

4 × 4 =