Die Krypto-Woche: Aktien brechen spektakulär ein – Bitcoin (BTC) & Ethereum (ETH) halten sich

Die Krypto-Woche Aktien brechen ein – Bitcoin & Ethereum hingegen halten sich

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Die US-Wirtschaft ist solide genug, dass weitere Zinserhöhungen erwartet werden. Die Aktienkurse sind am Freitag eingebrochen. Krypto-Investoren sind vorsichtig.

In Anbetracht des Gemetzels an den US-Aktienmärkten am Freitag sollten sich Kryptoanleger vielleicht glücklich schätzen, dass sie die Woche mit Bitcoin und Ethereum im Wesentlichen unverändert überstanden haben.

Bitcoin und Ethereum überholen Aktien

Es war die zweite Woche in Folge mit flachen Kryptopreisen. Bitcoin stieg in den letzten sieben Tagen nur um 1,2%, während Ethereum laut CoinMarketCap um 0,3% zugelegt hat.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $69,614.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.37 T

Vor allem Bitcoin hatte eine volatile Woche. Am Montag stellte eine Studie von Kaiko fest, dass die Korrelation zwischen Bitcoin und Gold ein 12-Monats-Hoch erreicht hat und die Anleger aus beiden flüchten.

  • ethereum
  • Ethereum
    (ETH)
  • Preis
    $3,708.74
  • Marktkapitalisierung
    $446.6 B

Nicht einmal ein kurzlebiger und bullisher „Uptober“-Twitter-Hype konnte den Preis der weltweit beliebtesten Kryptowährung über 20.000 Dollar halten. Bitcoin tradet derzeit bei rund 19.400 Dollar.

Ethereum konnte ebenfalls keine neue Unterstützung finden und trudelte die ganze Woche über im Bereich von 1.300 Dollar. Der Coin tradet derzeit für 1.328 Dollar.

Die US-Märkte gaben am Freitag nach der Veröffentlichung des September-Arbeitsmarktberichts des US-Arbeitsministeriums nach. Obwohl sich das Stellenwachstum im letzten Monat verlangsamt hat, wurden in den USA 263.000 neue Stellen geschaffen – und die Arbeitslosenquote ging zurück.

Viele werten dies als Zeichen dafür, dass die US-Notenbank weiterhin vorsichtig den Geldhahn zudrehen wird. Die Fed hat in diesem Jahr bereits dreimal eine Zinserhöhung um 0,75% angekündigt.

Abgesehen von Bitcoin und Ethereum waren auch die übrigen Kryptomärkte ziemlich flach. Keine der führenden Kryptowährungen fiel in dieser Woche mehr in den roten oder grünen Bereich. Ausnahme: Ripples XRP. Der Token ist aufgrund der Aufregung um Ripples Rechtsstreit mit der SEC um 10% gestiegen.

Nachrichten aus Washington und Brüssel

Am Montag wurde Kim Kardashian zu einer Geldstrafe von 1,26 Millionen Dollar verurteilt. Der Grund: Sie hatte die 250.000 Dollar für die Veröffentlichung eines Instagram-Posts nicht offengelegt, in dem sie für einen Token namens EthereumMax warb. Die Nachricht hat vorhersehbar das Interesse breiter Mainstream-Medien geweckt, die sich normalerweise nicht mit Kryptowährungen befassen.

Der SEC-Vorsitzende Gary Gensler sagte am Montag, dass Kardashian gegen die SEC-Vorschriften verstoßen habe, da der Hashtag, den sie verwendete, um ihre Follower darauf hinzuweisen, dass die Werbung bezahlt wurde, nicht klargestellt habe, „welcher Betrag ihr gezahlt wurde und welcher Art er war“. Gensler hat lange angedeutet, dass Bitcoin die einzige Kryptowährung ist, die seiner Meinung nach nicht in den Zuständigkeitsbereich der Wertpapieraufsichtsbehörde fällt.

Am Dienstag veröffentlichte der Financial Stability Oversight Council einen 124-seitigen Bericht über digitale Vermögenswerte als Reaktion auf die Krypto-Durchführungsverordnung von Präsident Joe Biden im März. Der Bericht besagt, dass digitale Vermögenswerte ein Risiko für die Finanzstabilität in den USA darstellen könnten (es aber noch nicht tun), wenn die Branche ohne „angemessene Regulierung“ wachsen und sich integrieren würde.

Schließlich einigten sich die europäischen Gesetzgeber nach zweijährigem Ringen auf den Wortlaut einer wegweisenden Krypto-Gesetzgebung, die den Weg für einen europaweiten Regulierungsansatz ebnen könnte. Der vollständige Gesetzestext der Verordnung über Märkte für Krypto-Assets (MiCA) wurde laut einem Schreiben der Ausschussvorsitzenden Edita Hrdá bei einem Treffen der EU-Botschafter am Mittwoch angenommen.

Textnachweis: Decrypt

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelGigantisches Wachstum: Binance will bis Jahresende 1 Milliarde Dollar investieren
Nächster ArtikelBitcoin: Top-Thema auf Twitter und Co.! Nach Ethereum hingegen kräht nach The Merge kein Hahn

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

1 + 13 =