Ethereum so deflationär wie nie: FTX-Debakel lässt Aktivität im Netzwerk explodieren

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Die Inflation ist laut Ultrasound Money auf -0,032/Jahr gefallen. Das deutet darauf hin, dass das Netzwerk derzeit mehr Ether verbrennt als es prägt.

Ethereum so deflationär wie nie

Ethereum hat die größte Deflation in seiner Geschichte erlebt: Das jährliche Angebot ist zum ersten Mal seit dem Merge unter Null gefallen.

Laut Ultrasound Money ist die jährliche Inflationsrate auf -0,032/Jahr gefallen. Das bedeutet, dass das Netzwerk nun mehr Ethereum verbrennt als es prägt.

Die negative Inflationsrate hat das Ethereum-Nettoangebot um 5.598 verringert, seit Ethereum am 15. September zum Proof-of-Stake-Konsens übergegangen ist.

Innerhalb von 7 Tagen hat Ethereum 1.044.000 Token verbrannt, während 603.000 ausgegeben wurden. Das entspricht einer Rate von 773.000 Token pro Jahr. Es zeigt, dass das ETH-Angebot um 0,36% pro Jahr sinkt.

Die jüngsten Veränderungen können auf das Merge-Upgrade und den plötzlichen Anstieg der Transaktionen aufgrund von Markt-Unsicherheiten zurückgeführt werden.

Nach dem Upgrade von Ethereum von Proof-of-Work (PoW) zu Proof of Stake (PoS) wurde Ethereum zu einem deflationären Vermögenswert. Durch die Umstellung wurden die Miner durch Validierer ersetzt, die die Blockchain betreiben. Das hat zu einem erheblichen Rückgang des neu geprägten ETH geführt. Infolgedessen sank die annualisierte Inflationsrate von Ethereum nach dem Merge auf nahezu Null, allerdings dauerte es einige Zeit, bis sie das aktuelle Niveau erreichte.

Außerdem hat der jüngste Anstieg der Ethereum-Netzwerkaktivität während des FTX-Debakels den ETH-Verbrauch erhöht.

Kürzlich meldete Etherscan den höchsten Tageswert seit Juni, als am Mittwoch 5.242 ETH verbrannt wurden. Die Menge des in dieser Woche verbrannten ETH lag am Donnerstag bei über 15.305.

Quelle: Tägliche ETH-Verbrennung

Insgesamt wurden seit August 2021, nachdem der Ethereum Improvement Proposal (EIP)-1559 live ging, 2,72 Millionen ETH im Ethereum-Netzwerk verbrannt. Im Wesentlichen setzt das EIP den ETH-Verbrauch mit der Netzwerknutzung in Beziehung.

Wird Ethereum Bitcoin übertreffen?

Im Gegensatz dazu betrg die Inflationsrate von Ethereum am PoW 3,559% pro Jahr, wobei jährlich 4.931k Ethereum ausgegeben wurden. Auf der anderen Seite hat Bitcoin eine Wachstumsrate von 1,716% pro Jahr.

Die deflationären Aussichten von Ether könnten seine Knappheit insgesamt erhöhen, und wenn die durch FTX ausgelöste Panik nachlässt, könnte Ethereum gut positioniert sein, gegenüber Bitcoin aufzuholen.

Derzeit tradet Ethereum bei 1.277 Dollar und liegt damit 29,4% unter seinem 7-Tage-Hoch von 1.653 Dollar.

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 13. November 2022

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

1 × 2 =