Novi am Ende: Meta stellt sein Novi-Krypto-Programm zum 1. September ein

Novi am Ende Meta stellt sein Novi-Krypto-Programm zum 1. September ein

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Meta hat Pläne bekannt gegeben, sein Novi-Pilot-Krypto-Programm zum 1. September einzustellen, wie Bloomberg berichtet. Novi-Nutzer werden ab dem 21. Juli keine Einzahlungen mehr auf ihre Konten vornehmen können.

Novi wird eingestellt

Laut der Website des Projekts werden die Novi-Dienste nicht mehr über die Anwendung und WhatsApp verfügbar sein.

Das Unternehmen teilte mit, dass Nutzer ab dem 21. Juli keine Einzahlungen mehr auf ihre Konten vornehmen können. Denjenigen, die bereits über Guthaben verfügen, wird hingegen geraten, ihr Guthaben abzuheben.

Das Novi-Programm hat es den Menschen ermöglicht, Geld sofort, sicher und ohne Gebühren zu senden und zu empfangen. Ein Meta-Sprecher betont, dass das Unternehmen seine Erfahrungen mit diesem gescheiterten Projekt für andere zukünftige Abenteuer im Kryptobereich nutzen werde.

Der Sprecher hierzu:

„Meta ist sehr optimistisch in Bezug auf den Wert, den diese (Blockchain-)Technologien den Menschen und Unternehmen im Metaverse bringen können.“

Das Novi-Pilotprogramm wurde im Jahr 2021 unter Begleitung von großen Ängsten und Diskussionen gestartet. US-Bundesgesetzgeber hatten sich dem Versuch von Meta (Facebook), eine Kryptowährung und eine digitale Geldbörse einzuführen, entschieden widersetzt.

Diese verstärkte behördliche Kontrolle zwang Meta dazu, sein Streben nach der Vorherrschaft über Kryptowährungen zurückzunehmen. Anfang des Jahres hat der Social-Media-Riese die Vermögenswerte von Diem für 200 Millionen Dollar an die Silvergate Bank verkauft.

Meta fährt mit NFT-Plänen für Facebook fort

Meta hat bekanntgegeben, dass Facebook nun digitale Sammlerstücke für ausgewählte Nutzer in den Vereinigten Staaten unterstützt. Diese Nutzer werden in der Lage sein, ihre NFT-Sammlungen in ihren Profilen anzuzeigen.

Noch gibt es keine Informationen über die Blockchains, die für diese NFTs unterstützt werden. Die Ankündigung kommt weniger als eine Woche nachdem Mark Zuckerberg bekanntgegeben hat, dass Facebook NFTs unterstützt. Laut Zuckerberg werden die Schöpfer in der Lage sein, ihre Sammlungen auf Instagram und Facebook zu posten.

Instagram ist die erste Social-Media-Website im Besitz von Meta, die Unterstützung für NFTs bietet. Die Foto-Sharing-Plattform unterstützt derzeit Ethereum- und Polygon-basierte NFTs.

Vor kurzem hat Instagram seine Unterstützung für NFT-Tests auf den Rest der Welt ausgeweitet.

Textnachweis: Cryptoslate

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBärenmarkt-Opfer: Krypto-Hedgefonds Three Arrows Capital (3AC) meldet Konkurs an
Nächster ArtikelRapper Snoop Dogg: immer noch bullish auf Ethereum – trotz bearisher NFT-Trades

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

eins × fünf =