Otherside NFT: Yuga Labs nimmt 561 Millionen Dollar in den ersten 24 Stunden ein

Bild: Yuga Labs

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Die Begeisterung beim Otherside NFT hat dazu geführt, dass Etherscan zusammengebrochen ist. Gleichzeitig sind die Ethereum-Gasgebühren auf Tausende von Dollar pro Transaktion anstiegen.

561 Millionen Dollar in 24 Stunden

Yuga Labs, das mit 4 Milliarden Dollar bewertete Startup hinter dem Bored Ape Yacht Club (BAYC), hat in der Nacht zum Samstag sein mit Spannung erwartetes Otherside-Metaverse gestartet. Das hat prompt das Ethereum-Mainnet verstopft und die Gaspreise in schockierende Höhen getrieben.

In weniger als 24 Stunden hat es Yuga Labs geschafft, mehr als 561 Millionen Dollar einzunehmen. Und das allein durch die „Otherdeed“-NFT-Verkäufe auf Otherside.

NFTs sind einzigartige Blockchain-Token, die das Eigentum an einem digitalen oder physischen Vermögenswert kennzeichnen. Im Fall von Otherdeeds ist jeder NFT der Schlüssel, um Land in Otherside zu beanspruchen. Dabei handelt es sich um das kommende Metaverse-Spiel von Yuga Labs.

Etwa 55.000 NFTs wurden zu je 305 APE geprägt. Das bedeutet, dass jeder Otherdeed etwa 5.800 Dollar kostet, wenn man den Apecoin-Preis (etwa 19 Dollar) zum Zeitpunkt der Prägung berücksichtigt. Yuga Labs hat allein mit dieser Prägung mehr als 318,7 Millionen Dollar eingenommen.

Nach Angaben von CryptoSlam hat Otherdeed bereits ein Gesamtvolumen von über 242 Millionen Dollar im Sekundärhandel erreicht. Davon entfielen über 190 Millionen Dollar auf OpenSea.

Quelle: Cryptoslam.io

Etherscan kurzzeitig unbrauchbar

Aufgrund der hohen Anzahl von NFTs und der hohen Nachfrage hat die Otherdeed-Prägung, die am Samstagabend um 21 Uhr EST begann, sofort einen Ethereum-Gaskrieg ausgelöst. Der extreme Verkehr auf dem Block-Explorer Etherscan hatte die Seite für viele unbrauchbar gemacht.

Gas-Kriege können auf Proof-of-Work-Blockchains wie Ethereum auftreten, wenn ein plötzlicher Anstieg der Nachfrage nach schnellen Transaktionen ein Netzwerk verstopft und die Gebühren in die Höhe schießen lässt. Hintergrund: Die Nutzer versuchen, sich an die Spitze der Schlange zu stellen.

Während solcher Gas-Kriege können die Ethereum-Gasgebühren extrem ansteigen. Letzte Nacht war es nicht anders, als die Gebühren plötzlich auf Tausende von Dollar pro Transaktion angestiegen sind.

Während einige in der Lage waren, ihre Transaktionen innerhalb von ein paar Stunden für ein paar hundert Dollar an Gasgebühren abzuwickeln, berichten andere, dass sie mehr als 4.000 Dollar für eine einzige Transaktion zahlen mussten. Der durchschnittliche gwei, also der Preis für Ethereum-Gas, lag im Laufe der Nacht bei über 6.000, also etwa dem 100- bis 200-fachen des Normalen.

Vitalik Buterin klinkt sich ein

Durch Transaktionen auf anderen Seiten wurden zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels über 64.000 ETH an Gasgebühren verbraucht, was fast 180 Millionen Dollar entspricht. Einige haben darauf hingewiesen, dass die Gebühren nicht so schlimm gewesen wären, wenn Yuga Labs ein paar Backend-Optimierungen vorgenommen hätte.

Will Papper, Mitbegründer von SyndicateDAO, schrieb gestern Abend beispielsweise, dass der Otherdeed Smart Contract „fast keine Gas-Optimierungen“ aufweist. Er argumentiert, dass bereits „die Änderung einiger Wörter $80M+“ an Gasgebühren eingespart hätte.

Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin ist jedoch anderer Meinung. Buterin über den Otherside-Mint:

„Ich glaube nicht, dass die Optimierung des Contracts helfen würde. Unabhängig von den Vertragsdetails steigt die tx-Gebühr, bis Listenpreis + tx-Gebühr = Marktpreis. Wenn der Gasverbrauch pro Einkauf um das Doppelte gesunken wäre, hätte der Gleichgewichtspreis für Gas nur >12000 gwei statt 6000 betragen.“

Yuga Labs hat inzwischen versprochen, denjenigen, deren Transaktionen fehlgeschlagen sind, ihr Geld zurückzuerstatten.

Unabhängig davon können Inhaber von BAYC- oder Mutant Ape Yacht Club-NFTs über einen Zeitraum von drei Wochen Otherdeed-NFTs in Anspruch nehmen und so hohe Gasgebühren vermeiden.

Einige haben die Otherdeed-NFTs kritisiert und angemerkt, dass sie die ersten Yuga Labs-Assets sind, die den Inhabern keine vollen kommerziellen Rechte gewähren.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Textnachweis: Decrypt

Zuletzt aktualisiert am 2. Mai 2022

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigene Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelSpielen Sie, um im BitGames.World Metaverse echtes Geld zu verdienen
Nächster ArtikelBearish: Wikipedia nimmt künftig keine Bitcoin- und Ethereum-Spenden mehr an

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

20 + 7 =