Zentralisiertes Finanzwesen legt Russland lahm: Auch Visa und Mastercard ziehen sich aus dem Land zurück

Zentralisiertes Finanzwesen legt Russland lahm Visa und Mastercard ziehen sich aus dem Land zurück

Haben SWIFT, PayPal, Mastercard und Visa die Schwachstellen des zentralisierten Finanzwesens aufgedeckt? Kryptowährungen wie Bitcoin könnten bald die einzige Transaktionsmethode sein, die es in Russland noch gibt.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Denn: Nun haben auch Mastercard und Visa angekündigt, dass sie in Russland nicht mehr tätig sein werden. Da Russland bereits vom SWIFT-Netzwerk und PayPal abgeschnitten ist, werden die Auswirkungen der ausschließlichen Abhängigkeit von zentralisierten Finanzdienstleistungen immer deutlicher.

Anzeige
riobet

Guy von Coin Bureau kommentiert auf Twitter:

„Jetzt, da Visa & Mastercard ihre Dienste in Russland eingestellt haben, werden wir einen Eindruck davon bekommen, wie abhängig die Gesellschaft von diesen zentralisierten Zahlungsdiensten ist.“

Zentralisierte Zahlungsdienste

Der von Präsident Zelensky geforderte Schritt könnte Mastercard bis zu 756 Millionen Dollar kosten, da Transaktionen mit Russland 4% des Nettoumsatzes im Jahr 2021 ausmachten. Damit fehlen den Russen drei der wichtigsten Dienstleistungen für den Geldverkehr.

Die Abschaffung zentraler Zahlungslösungen, die als De-facto-Sanktionen wirken, ist äußerst wirkungsvoll. Doch während die Maßnahmen Russlands international verurteilte Kriegsanstrengungen direkt behindern, werden sie sich auch auf jeden russischen Bürger auswirken. Auch auf die, die gegen den Krieg sind und versuchen, ihr Leben zu leben.

Berichte über Banküberfälle, Probleme bei der Auszahlung von Gehältern und Unterbrechungen des Arbeitsalltags betreffen die Zivilbevölkerung in allen am Krieg beteiligten Ländern. Berichten zufolge arbeiten mehr als eine Million Tech-Fachleute in der Ukraine, Russland und Weißrussland. Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, sagen, dass viele von ihnen im Web3 tätig sind.

Die Projekte, die bereits Krypto-Zahlungen für ihre Mitarbeiter eingerichtet haben, werden von der Schließung der zentralen Dienste nicht betroffen sein. Die Mitarbeiter müssen jedoch weiterhin Lebensmittel einkaufen und ihre Miete bezahlen, was mit Kryptowährungen an ihrem Standort eventuell nicht möglich ist.

Während es für diejenigen, die gegen den Krieg in der Ukraine sind, verlockend sein mag, diese Finanzsanktionen zu unterstützen, wirft die Situation eine wichtige Frage auf: Wenn dein Land einen ungerechten Krieg führen würde, würdest du dann erwarten, dass du von PayPal, Online-Banking und Ihren Debit- oder Kreditkarten abgeschnitten wirst? Wie würdest du deine Familie ernähren?

Web3 und Krypto als Alternative

Web3 bietet viele potenzielle Zahlungslösungen durch Dezentralisierung. Diese Lösungen können es normalen Bürgern ermöglichen, über ihr Vermögen selbst zu bestimmen.

Unternehmen wie Block (ehemals Square) versuchen, eine Vorreiterrolle bei dezentralen Zahlungslösungen zu übernehmen. Im November haben sie eine dezentrale Börse, tbDEX, angekündigt, deren Integration in andere Block-Apps wie CashApp noch folgen wird.

Wir sind noch weit davon entfernt, dass Kryptowährungen wie Bitcoin eine gängige Methode zur Bezahlung von Waren und Dienstleistungen sind. Viele Zivilisten, die von Konflikten betroffen sind, werden sich jedoch in den kommenden Monaten über Kryptowährungen informieren, da sie nach Möglichkeiten suchen, Transaktionen frei von zentraler Kontrolle durchzuführen.

Es gibt eine Kehrseite dieses Arguments: Wenn Russland ein vollständig dezentralisiertes Zahlungssystem hätte, könnte der Rest der Welt Schwierigkeiten haben, Sanktionen auf die gleiche Art und Weise zu verwalten. Es würde jedoch nicht an anderen verfügbaren Sanktionen mangeln, die gegnerische Nationen verhängen könnten.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

achtzehn − zwölf =