Bitcoin-Großanleger entscheiden sich trotz Rückgang gegen Abverkauf – doch bei etwa 15 % der Miner droht bei aktuellen Kursen der Ruin

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Die Cyberwährung Bitcoin notiert knapp 13 Prozent unterhalb des Allzeit-Hochs. Und doch: von einem Ausverkauf kann keine Rede sein, im Gegenteil. Vor allem Profianleger scheinen nach wie vor sehr viel Potenzial im Bitcoin zu sehen, wie aus einer neuen Infografik von Coincierge.de hervorgeht.

So zeigen Daten, dass mit steigenden Kursen in den vergangenen Monaten zahlreiche neue Bitcoin-Wale dazukamen; hierbei handelt es sich um Individuen oder Entitäten, die große Mengen an Bitcoin halten. Beim jüngsten Kursrückgang haben diese ihre Coins jedoch kaum abgestoßen, vielmehr kann man bei der Anzahl der BTC-Großanleger von einer Seitwärtsbewegung sprechen.

Nichtsdestotrotz: obwohl das generelle Vertrauen groß scheint, kam es durchaus zu Mittelabflüssen bei Bitcoin-ETFs. So gab es zuletzt Mittelabflüsse in Rekordhöhe, an 7 aufeinanderfolgenden Tagen standen die Zeichen auf Rot. Die Negativserie wurde jedoch am 3. Mai wieder beendet, mit Zuflüssen von 378,3 Millionen US-Dollar. Inzwischen befinden sich etwa 4,21 Prozent aller zirkulierenden Bitcoins in den Händen von BTC-ETFs; und wie die Infografik aufzeigt, vermuten Experten, dass das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht ist. Sind bis dato rund 11,2 Milliarden US-Dollar in Bitcoin-ETFs geflossen, soll der Betrag in den kommenden 3 Jahren auf 220 Milliarden US-Dollar ansteigen, so Prognosen.

Die Entwicklung mag optimistisch stimmen, doch besteht auch Grund zur Sorge für zahlreiche Akteure, wie beispielsweise ein Blick auf die Mining-Branche verdeutlicht. Die Ausgaben je geschürftem BTC liegen für die Industrie bei etwa 129.000 US-Dollar (Stromkosten, weitere Kosten wie Mining-Equipment, Mieten, Hardware), wohingegen der Verdienst pro geschürftem Coin lediglich bei rund 114.600 US-Dollar liegt. Sollte der Bitcoin Preis nicht in Bälde in die Höhe schießen, oder die Transaktionsgebühren stark ansteigen, sind etwa 15 Prozent der Miner akut bedroht respektive zur Geschäftsaufgabe gezwungen.

Dessen ungeachtet: Kryptowährungen, allen voran der Bitcoin, zählen zu den Assets der Stunde. Nimmt man die Performance seit Jahresbeginn in den Blick, landet BTC mit einem Anstieg von knapp 140 Prozent klar vor Nasdaq, DAX, Gold, Silber & Co. Marktteilnehmer sind optimistisch gestimmt, dass dies auch so weitergeht; so ist die Marktstimmung im Krypto-Space deutlich ausgelassener als in anderen Bereichen – beispielsweise dem Wertpapierhandel -, wie ein Blick auf die jeweiligen Fear & Greed Indizes veranschaulicht.

Zuletzt aktualisiert am 7. Mai 2024

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

12 − elf =